Verkehrsplanung

2 Bilder

Hochbahn oder Abriss - Was wird aus der Trasse der Wilhelmsburger Reichsstraße?

Michael Rothschuh
Michael Rothschuh | Wilhelmsburg | am 04.07.2016 | 407 mal gelesen

Am 12.Juli werden die Bauentwürfe für die "Nord-Süd-Achse" entlang der jetzigen Wilhelmsburger Reichsstraße vorgestellt. Einige sehen vor, dass der Damm der Reichsstraße abgetragen wird. Geschieht das, wird es in diesem Jahrhundert wohl keine U-Bahn in Wilhelmsburg geben. Vor der IBA im Jahr 2013 gab es von allen Seiten Versprechungen für eine Verlängerung der U4 nach Wilhelmsburg und Harburg. Bei der Olympiaplanung wurde...

2 Bilder

S-Bahn oder U-Bahn?

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 27.01.2016 | 562 mal gelesen

Verkehrsplanung: Welche Konzepte diskutiert werden, um Hamburgs Nordwesten endlich per Schiene zu erreichen

1 Bild

Das Rätsel um den Kreisel von Ottensen 2

Ulrike Hahn
Ulrike Hahn | Bahrenfeld | am 07.07.2015 | 236 mal gelesen

Endlich sind die Bauarbeiten zwischen Daimlerstraße und Gasstraße beendet, und die Anwohner können dort einen wunderschönen, neuen Kreisel bewundern. Erst auf den zweiten Blick erkennt man, dass da etwas nicht stimmt. Die aus Ottensen heranführenden Fahrradwege zu beiden Seiten der Straße enden im Nirwana (siehe Foto) – es gibt hier keine Fahrradwege und auch keine Anzeichen, dass sich daran noch irgendetwas ändern soll. Fast...

Leserbrief 1

Hannelore Gfattinger
Hannelore Gfattinger | Kirchdorf | am 14.05.2013 | 72 mal gelesen

Betr. Realisierungswettbewerb zum Bau der neuen Süderelbebrücke als Teil der A 26 geht in entscheidende Phase In der Vorstellung des Siegerentwurfs zum Realisierungswettbewerb Süderelbebrücke am 16.05.2013 um 13:00 Uhr DEGES, Admiralitätsstraße 60, steht geschrieben, dass der Hamburger Süden durch das Brückenwerk entlastet wird. Wie so oft bei Hamburger Verkehrsplanungen, natürlich auf Kosten der Wilhelmsburger...

Vom Unsinn weiterer Tempo 30 - Zonen

Günter Dorigoni
Günter Dorigoni | Eimsbüttel | am 26.10.2011 | 480 mal gelesen

Hamburg: Osterstraße | Die Stimmen der Bezirkspolitiker wollen nicht verstummen, dass das Netz der Tempo 30 - Zonen erweitert werden muss. Eines der Zielobjekte ist die Osterstraße - eine der beliebtesten Einkaufsstraßen in Eimsbüttel. Anscheinend schert es niemanden mehr, dass bei der Einführung der ersten 30er Zonen ganz bewusst Geschäftsstraßen ausgenommen wurden. Dafür gab es mehrere Gründe. Prioritär galt, dass der Verkehrsfluss der HHA-Busse...