Therapie

1 Bild

Lesung mit Detlef-Michael Braatz: Jugenderinnerungen eines Stotternden und Songs am Donnerstag, 14.7.2016 um 20 Uhr im Kulturcafé Komm du

Kulturcafé Komm du
Kulturcafé Komm du | Eissendorf | am 29.06.2016 | 9 mal gelesen

Hamburg: Kulturcafe Komm du | Lesung und Musik im Kulturcafé Komm du Detlef-Michael Braatz: "Eine Reise mit einem Päckchen voller Blocks" Kindheits- und Jugenderlebnisse eines Stotternden und Songs Donnerstag, 14. Juli 2016, 20:00 Uhr Buxtehuder Str. 13, 21073 Hamburg-Harburg Eintritt frei / Hutspende Mit lakonischem Humor beschreibt Detlef-Michael Braatz Ereignisse und Situationen, die von seiner Besonderheit als Stotterer geprägt waren. Dabei...

1 Bild

Der lange Weg zum Therapie-Platz

Olaf Zimmermann
Olaf Zimmermann | Harburg | am 09.12.2014 | 116 mal gelesen

Patienten mit psychischen Erkrankungen müssen bis zu zwei Jahren auf eine Therapie warten

BURN OUT - Ein Vortrag aus der Reihe NEUE WEGE FÜR DIE PSYCHE

Sandra Mittendorf
Sandra Mittendorf | St. Pauli | am 25.09.2012 | 160 mal gelesen

Hamburg: Praxis Blücherstr. | Alles gegeben, aber total erschöpft? Alles erreicht und doch nicht zufrieden? Zeit, die Frage zu stellen: „Was hat mich bewegt, Erfolg, soziales Engagement oder Anerkennung zu verfolgen?“ Gesund ist die Motivation, die am meisten der eigenen Person entspricht. Diese eigene Motivation kennen zu lernen, ist in der bindungsenergetischen Therapie der Schlüssel, um die Freude am Tun wieder zu finden. In dem Vortrag...

Neue Therapien

Karin Istel
Karin Istel | Rissen | am 08.02.2012 | 239 mal gelesen

Hamburg: Gemeindehaus der Johanneskirche | Die Stadtteilgruppe der Elbgemeinden des Deutschen Diabetiker Bundes trifft sich am Mittwoch, 22. Februar, um 17.30 Uhr im Gemeindehaus der Johanneskirche Rissen, Raalandsweg 5. Dr. Andreas Klinge, Diabetologe, spricht zum Thema „Diabetes: Neue Therapien“. Der Eintritt ist frei.

1 Bild

Das Burnout Syndrom - "sicher motiviert sein" ein Vortrag von Dirk Toboll

Sandra Mittendorf
Sandra Mittendorf | Blankenese | am 06.02.2012 | 398 mal gelesen

Hamburg: Blankeneser Bahnhofstr. 2 | Ihr Erfolg – sie bekommen viel Geld, sie sind anerkannt, sie werden bestätigt, sie kennen viele Menschen und viele Menschen kennen sie – und trotz allem stellt sich das Gefühl von Zufriedenheit, oder gar Glück, nicht ein. Im Gegenteil, sie befinden sich in einer Burnout Abwärtsspirale. Wie kann das sein? Neben einer Unzahl von ungünstigen, äußeren, Bedingungen, können unerfüllte Bindungswünsche eine Ursache der...

1 Bild

Die Haut als Spiegel der Seele - ein Workshop zum Wohlfühlen mit Dirk Toboll

Sandra Mittendorf
Sandra Mittendorf | Blankenese | am 25.01.2012 | 346 mal gelesen

Hamburg: Blankeneser Bahnhofstr. 2 | Sich „in seiner Haut Wohlfühlen“ ist ein erstrebenswerter Zustand, der aber leider oftmals nicht gegeben ist. Nähe, Geborgenheit und Berührbarkeit sind Qualitäten die wir über die Haut empfinden. Unsere Haut, als Spiegel unserer Seele, reagiert mit unterschiedlichsten Symptomen. So können innere und äußere Einflüsse unser Wohlgefühl erheblich stören, ohne dass wir wissen warum. Unsere Haut ist, wie unser Herz, ein...

1 Bild

Todesangst im Zahnarztstuhl - Ein Ausweg für Menschen mit extremer Angst vorm Zahnarzt

Daniela Bornschein
Daniela Bornschein | Eimsbüttel | am 24.01.2012 | 826 mal gelesen

5-11 Prozent der Bevölkerung erleben die Zahnbehandlung im Extremfall derart drastisch. Diese Menschen leiden an einer Zahnbehandlungsphobie, einer behandlungsbedürftigen Angsterkrankung, die zur Gruppe der spezifischen Phobien zählt. Die Betroffenen sind sich sehr wohl bewusst, dass ihre Panikreaktionen überzogen sind, können sich ihrer jedoch aus eigener Kraft nicht erwehren. So tritt große Scham, Hilflosigkeit und...

Hilfe für psychisch Kranke

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 06.12.2011 | 225 mal gelesen

Der soziale Dienst Landungsbrücke - Sozialpsychiatrische Hilfe, Unnastraße 8, bietet im Rahmen der Eingliederungshilfe für psychisch kranke Menschen ab Dezember eine neue wöchentliche Sportgruppe beim Eimsbütteler Turnverband an. Anmeldung und Infos unter 41 48 53 74. sd

1 Bild

Der Umgang mit Pferden hilft traumatisierten jungen Frauen

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Rotherbaum | am 03.08.2011 | 647 mal gelesen

Sie heißen „Mori“, „Tjaldur“ und „Gersemi“ und sind Islandpferde. Doch nicht nur das. Die robusten und geduldigen Vierbeiner sind zudem ausgebildete Therapiepferde. Davon profitieren die Bewohnerinnen des Wohnhauses für Frauen in Altona. Hier leben junge Frauen mit psychischen Erkrankungen wie Depressionen, posttraumatischen Belastungsstörungen, Angsterkrankungen oder Essstörungen. Viele haben Gewalt erlebt und Probleme mit...