Straßenmusiker

5 Bilder

Anton, ein liebenswerter Straßenmusiker

Michael Borkowski
Michael Borkowski | St. Pauli | am 01.03.2015 | 146 mal gelesen

Hamburg: Fischmarkt | Anton, der aus Bulgarien stammende Straßenmusiker, begrüßt jeden Sonntagmorgen Fischmarktbesucher, die die Unterführung der Breite Straße benutzen, mit einem freundlichen Lächeln und den schönsten Klängen aus seinem Guerrini-Akkordeon. Der seit sieben Jahre in Deutschland lebende Straßenmusiker spielt dort sehr gern, weil die Akustik in der Unterführung für etwas Nachhall sorgt. Ohne eine Wiederholung einlegen zu müssen,...

1 Bild

Elbvergnügen

Karin Istel
Karin Istel | Blankenese | am 26.08.2013 | 63 mal gelesen

Nienstedten - Am Sonnabend, 31. August, und Sonntag, 1. September, verwandelt sich die Fläche am Fähranleger Teufelsbrück wieder in einen Marktplatz. Jeweils von 11 bis 19 Uhr zeigen zahlreiche Aussteller beim „Elbvergnügen“ ihre künstlerischen und handwerklichen Arbeiten, während Straßenmusiker für gute Stimmung sorgen. Orientalisches Highlight: die Bauchtanz-Vorführung. Der Eintritt ist frei.

6 Bilder

Keine Musik ohne Meldekarte!

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Altona | am 06.03.2012 | 3138 mal gelesen

Neue Regelung für Straßenmusiker in der Ottenser Hauptstraße

2 Bilder

Zu viel Musik ist Lärm

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Altona | am 05.10.2011 | 984 mal gelesen

von Reinhard Schwarz. Sie gehören zum Stadtbild von Ottensen: Straßenmusiker. Doch was für die einen Unterhaltung ist, ist für andere auf die Dauer eine Qual. Denn von morgens bis abends spielen in der Ottenser Hauptstraße speziell vor dem Mercado Straßenmusiker aus allen Nationen und hoffen auf Spenden. Anwohner sowie Mitarbeiter von Arztpraxen und Kanzleien leiden derweil stumm unter der Dauerberieselung. Kürzlich aber...

1 Bild

Die Musiker aus der Fußgängerzone

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Rotherbaum | am 03.08.2011 | 317 mal gelesen

Sie machen Musik - aber sprechen können oder wollen die meisten nicht: Straßen-Musiker. Der Akkordeonspieler, der fast jeden Tag vor dem Mercado-Einkaufszentrum sitzt, kann zum Beispiel nur Russisch. Ein Duo aus Akkordeonspieler und Trommler, welches nur Türkisch kann, organisiert schnell zwei Übersetzerinnen, als das Wochenblatt Fragen stellt. „Wir machen das aus Spaß, wir wollen, dass die Leute unsere Lieder hören“,...