Straßenmusik

Straßenmusik gegen Armut 1

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 26.08.2015 | 121 mal gelesen

Hamburg: S Sternschanze | Sie spielt täglich Akkordeon unter der S-Bahn-Brücke in der Schanzenstraße: Viele Menschen im Schanzenviertel kennen Dorina aus Bulgarien. Nun setzen sich Bewohner dafür ein, dass sie und ihre Familie eine Perspektive in Hamburg bekommen. Mit einem Straßenmusik-Festival wollen sie Geld sammeln. An zwei Tagen spielen Bands auf dem Platz vor der S-Bahn-Station (vor dem Clubheim des SC Sternschanze) – am Sonnabend, 29. August,...

1 Bild

Die Beatles leben!

Katja H. Renfert
Katja H. Renfert | Rotherbaum | am 03.06.2013 | 83 mal gelesen

Schnappschuss

2 Bilder

Straßenmusik anmelden: doch nicht so schwierig

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Altona | am 03.04.2012 | 816 mal gelesen

Für Verwirrung sorgten neulich in der Ottenser Fußgängerzone aufgestellte Schilder: Straßenmusiker müssen in Zukunft eine Meldekarte vorweisen. Die, so damals die Auskunft aus dem Bezirksamt, müsse zwei Wochen vor dem „Konzerttermin“ in deutscher Sprache schriftlich beantragt werden. Das stimmt so nicht. Das Wochenblatt stellt richtig: Es gibt zwei Arten von Genehmigungen für Musiker, die auf der Straße spielen wollen: die...

2 Bilder

Zu viel Musik ist Lärm

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Altona | am 05.10.2011 | 983 mal gelesen

von Reinhard Schwarz. Sie gehören zum Stadtbild von Ottensen: Straßenmusiker. Doch was für die einen Unterhaltung ist, ist für andere auf die Dauer eine Qual. Denn von morgens bis abends spielen in der Ottenser Hauptstraße speziell vor dem Mercado Straßenmusiker aus allen Nationen und hoffen auf Spenden. Anwohner sowie Mitarbeiter von Arztpraxen und Kanzleien leiden derweil stumm unter der Dauerberieselung. Kürzlich aber...

4 Bilder

Zwillinge geigen für Afrika

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Altona | am 06.09.2011 | 537 mal gelesen

Da müssen wir helfen, dachten sich die zehnjährigen Zwillinge Christian und Maria, als sie im Fernsehen bei den Kindernachrichten Logo und in den Zeitungen die Gesichter der hungernden Kinder von Somalia sahen. Gesagt, getan: An einem Wochenende verdienten sie 172 Euro und 77 Cent. Wie haben die beiden das gemacht? Mit Unterstützung ihrer neunjährigen Freundin Marija spielten sie an einem Freitagnachmittag ein paar Stunden...