Konsum

1 Bild

Drogenpolitik: „Man setzt auf Altbewährtes“

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 03.05.2016 | 134 mal gelesen

Innensenator Andy Grote (SPD) startet eine Anti-Dealer-Kampagne: Interview mit Anke Mohnert von der Beratungsstelle Palette

Transformierendes Design – designte Transformation?

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 09.03.2015 | 57 mal gelesen

Hamburg: Werkstatt 3 | Zur Rolle von Design für die Gestaltung einer nachhaltigen Gesellschaft Mit Dr. Bernd Sommer (Norbert Elias Center for Transformation Design & Research der Europa-Universität Flensburg) Kompostierbare Textilien, essbare Verpackungen, reine Kunststoffe oder Metalle, die unendlich oft für denselben Zweck verwendet werden können – sieht so die Zukunft aus? Diesen Fragen und der Rolle von Design im Rahmen von...

1 Bild

KonsuMensch - Die Stadtführung mit dem anderen Blickwinkel

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 17.02.2015 | 76 mal gelesen

Hamburg: Werkstatt 3 | Statt durch Shoppingmeilen und Einkaufszentren zu bummeln, um nach Schnäppchen zu suchen, richtet der Stadtrundgang durch Ottensen das Augenmerk auf Dinge, die dabei im Verborgenen bleiben: Die zumeist unerwünschten und oft noch unbekannten Nebenwirkungen, die unsere Konsumprodukte in anderen Teilen der Welt haben. An mehreren Stationen erfahren die Teilnehmenden auf interaktive Weise wie Markenfirmen und große Konzerne für...

1 Bild

Transformierendes Design – designte Transformation?

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 16.02.2015 | 123 mal gelesen

Hamburg: Werkstatt 3 | Zur Rolle von Design für die Gestaltung einer nachhaltigen Gesellschaft Mit Dr. Bernd Sommer (Norbert Elias Center for Transformation Design & Research der Europa-Universität Flensburg) Kompostierbare Textilien, essbare Verpackungen, reine Kunststoffe oder Metalle, die unendlich oft für denselben Zweck verwendet werden können – sieht so die Zukunft aus? Diesen Fragen und der Rolle von Design im Rahmen von...

1 Bild

Alles oder nix – Was ändert mein Konsum?

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 16.02.2015 | 73 mal gelesen

Hamburg: Werkstatt 3 | Über Chancen und Grenzen von strategischem und ethischem Konsum Mit Kathrin Hartmann (Journalistin, Autorin von „Ende der Märchenstunde – Wie die Industrie die Lohas und Lifestyle-Ökos vereinnahmt“), Christoph Harrach (Gründer der Trendforschungs- und Beratungsgesellschaft KarmaKonsum) Kann strategischer Konsum tatsächlich etwas an ausbeuterischen Produktionssystemen in der Welt verändern? Schont der Einkauf von Bio-...

1 Bild

Reden wir über ... Wachstum-Von wirtschaftlichen Zwängen und Alternativen

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 09.01.2015 | 72 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Mi, 14.01.2015, 19:30 Mit Angelika Zahrnt (Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, Ehrenvorsitzende des BUND, Autorin) Worin hat das oft formulierte unbedingte Muss eines stetigen Wirtschaftswachstums seinen Ursprung? Und was hat es mit dem aktuell heiß debattierten Konzept des „Postwachstums“ auf sich? Wachstumskritik wird von vielen Seiten laut, ob aus ökologischer, kapitalismus-kritischer Perspektive oder...

1 Bild

Upcycling: Vom Tetra Pak zum Hocker

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 17.10.2014 | 121 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Mit Workshopleiter_innen der Material Mafia, Berlin Tetra Paks? Für erfahrene Re- und Upcycler_innen ist dies ein altbekanntes Material. Viele haben damit schon einmal Geldbeutel, Blumentöpfe oder anderen Kleinkram gebastelt. In Tetra Paks steckt aber noch viel mehr: Zum Beispiel ein Hocker. Die Material Mafia aus Berlin zeigt uns wie. In Gruppenarbeit erlernen die Teilnehmenden die dazu nötige Falttechnik und fertigen...

1 Bild

Diskussion: Lebensstile und Ressourcen

Hamburg: W3 | Mit Gerald Roemer und Frank Wolf Wie hängen Ressourcenverbrauch, Umweltkrisen und Konsum zusammen, global, geschichtlich, individuell? Wie ist dein persönlicher „ökologischer Fußabdruck“? Was ist damit gemeint, dass man für unseren Lebensstil zwei bis drei Erden bräuchte? Eine Analyse in vier Schritten anhand der teuersten und energieintensivsten Aspekte des Alltags: Wohnen, Verkehr, Ernährung, Freizeit. Mit fünf und mehr...