jüdisches leben

2 Bilder

Alte jüdische Lieder neu interpretiert

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 16.12.2015 | 164 mal gelesen

„Waks“: Sängerin Inge Mandos widmet sich jiddischer Musik aus Osteuropa

1 Bild

"Zurück in das Land, das uns töten wollte ..."

Elsbeth Müller
Elsbeth Müller | Rotherbaum | am 21.10.2015 | 65 mal gelesen

Hamburg: hamburger frauenbibliothek - DENKtRÄUME | Jüdische Remigrantinnen erzählen ihr Leben. Eine Lesung mit der Autorin Andrea von Treuenfeld Andrea von Treuenfeld lässt in diesem Buch 16 jüdische Frauen, die aus Deutschland flohen und wieder zurückkehrten, ihre persönliche Geschichte erzählen. Wie war es möglich, gerade in dem Land wieder Heimat zu suchen, in dem sie verfolgt wurden und umgebracht werden sollten? Ausgerechnet in dem Land, in dem sie ihre Familie...

Deutschland in Geschichtsbüchern

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 23.06.2015 | 50 mal gelesen

Hamburg: Institut für die Geschichte der deutschen Juden | Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden, Beim Schlump 83, lädt zu einem Vortrag unter dem Titel „Rotkäppchen und der ‘Sonderweg’: Zur Deutschlanddarstellung in israelischen Geschichtsschulbüchern“. Der Israel-Experte Dr. Dirk Sadowski referiert am Mittwoch, 1. Juli, um 18.30 Uhr. DA

4 Bilder

Als Freundinnen sich fremd wurden

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 10.06.2015 | 192 mal gelesen

Hamburg: Israelitische Töchterschule | Karolinenviertel: Tanzchoreografie zu deutsch-jüdischer Geschichte in der Israelitischen Töchterschule

Diskussion zu jüdischer Identität

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Rotherbaum | am 10.06.2015 | 46 mal gelesen

Hamburg: Café Leonar | Der Jüdische Salon am Grindel veranstaltet am Dienstag, 16. Juni, um 20 Uhr eine Diskussion zum Thema „Identifikationen junger jüdischer Zuwanderer aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion“. Rund 220.000 Juden aus diesen Regionen erlaubte die Bundesrepublik die Zuwanderung nach Deutschland. Vor diesem Hintergrund diskutieren die Wissenschaftlerinnen Karen Körper und Alina Gromova das Selbsbild junger Juden in Deutschland....

Ein ganz gewöhnlicher Jude

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 20.05.2015 | 99 mal gelesen

Hamburg: MUT-Theater | Emanuel Goldfarb, Hamburger Journalist und Sohn von Holocaust-Überlebenden wird in eine Schule eingeladen, um den Schülern etwas über das Judentum zu erzählen. Seine geplante Absage gerät zu einem Monolog über das Leben als ganz gewöhnlicher Jude in Deutschland. Gibt es das überhaupt? Das beeindruckende Stück mit Jan Katzenberger in der Titelrolle zeigt das Mut-Theater am Freitag, 22. Mai, sowie am Sonnabend, 23. Mai, jeweils...

Rundgang: „Juden in Eimsbüttel“

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 13.05.2015 | 61 mal gelesen

Hamburg: U Schlump | Einen Rundgang zum Thema „Juden in Eimsbüttel“ veranstaltet die Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule der Hamburger Volkshochschule am Montag, 18. Mai. Interessierte treffen sich um 18 Uhr im Eingangsbereich der U-Bahnstation Schlump. Gebühr: sieben Euro. Mehr Informationen unter 428 41 14 93. DA

Führung durch die Synagoge

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 22.04.2015 | 53 mal gelesen

Hamburg: Synagoge Hohe Weide | An einer Synagogenführung bei der jüdische Gemeinde, Hohe Weide 34, können Interessierte am Sonntag, 26. April, teilnehmen. Beginn: 16 Uhr. Die Teilnahmegebühr für den Nachmittag, den die Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule veranstaltet, beträgt sieben Euro. Mehr Informationen unter 428 41 14 93. DA

Jüdische Geschichte im World Wide Web

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 21.04.2015 | 58 mal gelesen

Hamburg: Israelitische Töchterschule | Um jüdische Geschichte im World Wide Web geht es am Donnerstag, 23. April, von 17 bis 19.15 Uhr in der Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule, Karolinenstraße 35. Der Eintritt zum Vortrag kostet sieben Euro. Infos: S 428 41 14 93. DA

Jüdisches Leben im Grindelviertel

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Neustadt | am 15.04.2015 | 81 mal gelesen

Hamburg: Dammtor Bahnhof | Ein Rundgang beleuchtet am Freitag, 1. Mai, das jüdisches Leben im Grindelviertel in Geschichte und Gegenwart. Interessierte treffen sich um 14 Uhr am Bahnhof Dammtor, vor dem Reisezentrum. Die zweistündige Führung mit Gästeführer Burkhard Kleinke kostet zehn Euro. Anmeldung: 753 36 12. DA

1 Bild

Trauer um Steffi Wittenberg

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 13.04.2015 | 308 mal gelesen

Jüdische Zeitzeugin und Antifaschistin ist verstorben

Rundgang im Grindel

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Rotherbaum | am 05.11.2014 | 140 mal gelesen

Hamburg: Talmud-Tora-Schule | Der Rundgang „Das ehemalige jüdische Leben im Grindelviertel“ beginnt am Sonntag, 9. November, um 14 Uhr an der früheren Talmud-Tora-Schule im Grindelhof 30. Veranstalter ist die „Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule“ der Hamburger Volkshochschule. DA

Benefizkonzert zu Gunsten des Hospiz am Israelitischen Krankenhaus

Heide Fuhljahn
Heide Fuhljahn | Harvestehude | am 29.08.2014 | 95 mal gelesen

Hamburg: Rolf-Liebermann-Studio | Die Hamburger Symphoniker spielen für das Hospiz am Israelitischen Krankenhaus Beethovens 4. Sinfonie B-Dur Op.60 Dirigent: Ulrich Windfuhr Intendant: Daniel Kühnel Festrede: Prof. Michael Naumann, Kulturstaatsminister a.D. Datum: 7. Oktober 2014 Zeit:19.00 Uhr Karten: 37 Euro, freie Platzwahl Ort: Rolf-Liebermann-Studio des NDR Oberstraße 120 20149 Hamburg Telefon: 040 / 4 15 60 www.hospiz-am-ik.de

Vortrag: Jüdische Frauenfiguren

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 12.06.2014 | 218 mal gelesen

Hamburg: Institut für die Geschichte der deutschen Juden | Am Dienstag, 17. Juni, lädt das Institut für die Geschichte der deutschen Juden um 18.30 Uhr zu einem Vortrag in der Reihe „Körper“ in den Vortragsraum 2-023, Beim Schlump 83, ein. Dr. Anna-Dorothea Ludewig wird sich in dem Vortrag mit jüdischen Frauenfiguren auseinandersetzen. Der Eintritt ist frei. sl

1 Bild

Ich versprach euch einmal zu erzählen - A Naye Geshikhte

BiB Bürgertreff Altona
BiB Bürgertreff Altona | Eimsbüttel | am 25.04.2014 | 281 mal gelesen

Hamburg: Bürgertreff Altona-Nord | auf Yiddisch gesungen und auf Deutsch gelesen Dieser Abend entführt in die Welt der jiddischsprachigen Literatur und des unbegleiteten jiddischen Gesangs des 19. und 20. Jahrhunderts. Er ist einer unglaublichen Vielfalt und dem Facettenreichtum von Sichtweisen, Darstellungsarten und Themen in Literatur und Lied gewidmet, wie Literatur und Liedgut jüdisches Leben überliefern, beschreiben und kommentieren. Ob humoresk, mit...

Vortrag: Koschere Lebensmittel

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 26.02.2014 | 253 mal gelesen

Hamburg: Galerie Morgenland/Geschichtswerkstatt Eimsbüttel | Antworten auf die Frage „Was ist koscher?“ stehen am Mittwoch, 5. März, um 19.30 Uhr im Fokus eines Vortrages in der Geschichtswerkstatt Eimsbüttel, Sillemstraße 79. Ulrich Lohse, Vorstandsmitglied der Jüdischen Gemeinde in Hamburg, erläutert die Besonderheiten von koschereren Lebensmitteln und wie diese hergestellt werden. Grundlagen sind die jüdischen Religionsgesetze für Lebensmittel, die auf biblische und rabbinische...

Jüdische Jugend und Israel

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 20.02.2014 | 252 mal gelesen

Hamburg: Galerie Morgenland/Geschichtswerkstatt Eimsbüttel | Im Vortrag „Jüdische Jugend in Hamburg“ beleuchtet der Historiker Peter Offenborn am Mittwoch, 26. Februar, den Wandel, der sich unter Hamburger Juden gegenüber einer Siedlung in Palästina zeigte. Ab 1921 unterstützten auch Jugendliche in der Hansestadt die Idee des Zionismus, in Palästina zu siedeln. Lange stießen sie bei ihren Eltern häufig auf Widerstand, selbst noch 1933. Doch dann erkannten Jung und Alt: Die Auswanderung...

Jüdische Stifter

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 04.02.2014 | 186 mal gelesen

Hamburg: Galerie Morgenland/Geschichtswerkstatt Eimsbüttel | Die Geschichtswerkstatt Eimsbüttel, Sillemstraße 79, lädt für Mittwoch, 12. Februar, um 19.30 Uhr in Rahmen der Reihe „Jüdisches Leben“ zum Vortrag „Steinerne Zeugnisse jüdischer Wohltätigkeit in Hamburg“ ein. Dr. Angela Schwarz berichtet von Hamburger Juden, die im 19. Jahrhundert kostenlose und günstige Wohnungen stifteten, um gegen Wohnungsmangel und Mietenexplosion anzukämpfen. Der Eintritt kostet drei Euro. AST

Jüdische Schule und Kita laden ein

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Rotherbaum | am 16.01.2014 | 229 mal gelesen

Hamburg: Talmud-Tora-Schule | Das Jüdische Bildungshaus – Kindertagesstätte, Vorschule, Grundschule, Stadtteilschule – lädt für Sonntag, 19. Januar, ein zum Tag der offenen Tür. Besucher können sich von 11 bis 15 Uhr über die Einrichtungen am Standort der ehemaligen Talmud Tora Schule, Grindelhof 30, informieren. Wegen möglicher Sicherheitskontrollen wird darum gebeten, gültige Ausweispapiere mitzubringen. Der Elternrat sorgt für eine kleine...

Weihnukka mit jüdischen Büchern

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 05.12.2013 | 153 mal gelesen

Hamburg: Institut für die Geschichte der deutschen Juden | Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden, Beim Schlump 83, veranstaltet am Mittwoch, 11. Dezember, um 17 Uhr einen Weihnukka-Abend. Es werden Bücher zu jüdischen Themen - von Belletristik und Sachbüchern bis hin zu Jugendliteratur - vorgestellt. Der Hamburger Schauspieler Rolf Becker wird aus dem Kriminalroman „Die Vereinigung jiddischer Polizisten“ von Michael Chabon lesen. Darin geht es um die witzige Welt des...

Anatoli Kaplan: Maler, Bildhauer und Grafiker

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 06.11.2013 | 191 mal gelesen

Hamburg: Israelitische Töchterschule | Der russisch-jüdische Maler, Bildhauer und Grafiker Anatoli Kaplan (1902-1980) steht am Dienstag, 12. November, um 19 Uhr im Fokus der Reihe „Kunst im Judentum“. Der Eintritt zur „Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule“ der Hamburger Volkshochschule, Karolinenstraße 35, ist frei. da

1 Bild

Reichspogromnacht: Gedenken und Diskussion

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Rotherbaum | am 05.11.2013 | 834 mal gelesen

Hamburg: Grindelallee | Veranstaltungen in Eimsbüttel zum 75. Jahrestag – eine Auswahl

Vortrag über den Maler Jankel Adler

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 29.10.2013 | 142 mal gelesen

Hamburg: Israelitische Töchterschule | Der Maler Jankel Adler wird am Dienstag, 5. November, um 19 Uhr im Rahmen der Reihe „Kunst im Judentum“ vorgestellt. Der Eintritt zur „Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule“ der Hamburger Volkshochschule, Karolinenstraße 35, ist frei. da

Kunst im Judentum

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 26.09.2013 | 141 mal gelesen

Hamburg: Israelitische Töchterschule | Die Veranstaltungsreihe „Kunst im Judentum“ wird am Dienstag, 1. Oktober, mit dem Vortrag „Gibt es jüdische Kunst?“ eröffnet. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der in der Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule, Karolinenstraße 35. da

Rundgang: Jüdisches Leben

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Rotherbaum | am 26.09.2013 | 172 mal gelesen

Hamburg: Talmud-Tora-Schule | Die „Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule“ der Hamburger Volkshochschule lädt für Sonntag, 29. September, zu einem Stadtgang ein. Thema: „Ehemaliges jüdisches Leben im Grindelviertel“. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Grindelhof 30. da