Hochwasserschutz

1 Bild

Unsere Deiche sollen höher werden

Annette Krüger
Annette Krüger | Veddel | am 30.01.2017 | 16 mal gelesen

Hamburg: Wanderrudergesellschaft "Die Wikinger" e.V. | Vortrag zum Hochwasserschutz in Hamburg Die "Wikinger" e.V. laden Mitglieder und Interessenten zu einem Vortragsabend mit anschließender Diskussion über Stand und Vorhaben zum Thema Deicherhöhungen und Schutzwände ein. Als Referentin kommt Frau Verena Grothaus vom Landesbetrieb Straßen, Brücken, Gewässer Hamburg zu uns ins Bootshaus. www.wikinger-hamburg.de

1 Bild

Keine neuen Überschwemmungsgebiete in Altona!

Anne Krischok
Anne Krischok | Rissen | am 08.10.2014 | 149 mal gelesen

Ganz Hamburg diskutiert derzeit über die Neuausweisung von neuen Überschwemmungsgebieten – also Flächen, welche bei steigenden Niederschlägen und Hochwassern künftig kontrolliert überflutet werden können, um die Wassermaßen aufzunehmen. Ganz Hamburg? „Nein! Altona ist hiervon nicht betroffen“, stellt Anne Krischok, die SPD-Bürgerschaftsabgeordnete für den Hamburger Westen, fest, die in der Hamburgischen Bürgerschaft den...

1 Bild

Der 'GroßstadtRaum' e.V. lädt ein - Freier Raum für Kunst in Harburg!

Alex Schmitz
Alex Schmitz | Moorburg | am 27.09.2012 | 894 mal gelesen

Hamburg: Stellwerk Harburg | Butta Bei Die Fische 2.0 - So lautet das Motto der dritten Veranstaltung, die sich mit der Freigabe der Hochwasserschutzwand am Bostelbeker Hauptdeich als Hall Of Fame (von Künstlern frei zu gestaltende Fläche) beschäftigt. Sinn zbd Zweck der Veranstaltung ist, Aufmerksamkeit für das Projekt zu generieren und gemeinsam mit den Künstlern spenden für die Umsetzung zu sammeln. Das Event beginnt am Dienstag, den 2.10. um...

2 Bilder

Land unter in Cranz

Anna Sosnowski
Anna Sosnowski | Neugraben | am 10.07.2012 | 528 mal gelesen

Estesperrwerk bleibt bei Hochwasser offen, Este tritt über die Ufer

2 Bilder

Höher und moderner: Die Harburger Hafenschleuse wird erneuert

Andrea Stein
Andrea Stein | Harburg | am 25.06.2012 | 1304 mal gelesen

Im Herbst 2013 sollen die Arbeiten fertig sein - dann ist auch die letzte Lücke im Deichbau geschlossen