Fußgängerzone

4 Bilder

Fußgängerzone Neugraben ?

Jürgen Lohse
Jürgen Lohse | Neugraben | am 23.06.2015 | 103 mal gelesen

Jeden Tag kann beobachtet werden,das Radfahrer in der Fußgängerzone Neugraben immer wieder Fußgänger gefährden. Besonders an Markttagen. Aber es gibt nur ein Schild: Fußgängerzone. Dieses Schild ist direkt ggü. dem ehem. Ortsamt Neugraben zu sehen. An allen anderen Zuwegungen zur Fußgängerzone sind keine Schilder vorhanden. Warum nicht ? Ein Ortsansässiger Politiker meinte: Ja, es gab Schilder,die aber nach und nach...

1 Bild

Große Bergstraße soll schöner werden

Olaf Zimmermann
Olaf Zimmermann | Altona | am 16.12.2014 | 409 mal gelesen

Bauarbeiten rund um Ikea im Gange – Bis zur Fertigstellung dauert's aber noch

1 Bild

Er will die Osterstraße autofrei! 3

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 03.06.2014 | 735 mal gelesen

„Mehr Lebensqualität“: Eimsbütteler hat eine Online-Petition gestartet

2 Bilder

Was macht die Kuh auf dem Weihnachtsmarkt?

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Altona | am 13.12.2011 | 1063 mal gelesen

Da staunten die Weihnachtsmarktbesucher nicht schlecht, als Sonnabendmittag plötzlich eine Kuh mitten auf der Ottenser Hauptstraße stand. 750 Kilo wiegt das Rindviech mit dem nüchternen Namen „Nummer 38“. Die Kuh kam aus Glückstadt im Hänger nach Ottensen, begleitet und betreut von „ihrem“ Landwirt. Warum? Kuh Nummer 38 war als Werbe-Guerilla unterwegs. Ausgedacht hatte sich die Werbe-Aktion für „Kuhbonbons“ Tobias Hübner,...

1 Bild

Die Musiker aus der Fußgängerzone

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Rotherbaum | am 03.08.2011 | 317 mal gelesen

Sie machen Musik - aber sprechen können oder wollen die meisten nicht: Straßen-Musiker. Der Akkordeonspieler, der fast jeden Tag vor dem Mercado-Einkaufszentrum sitzt, kann zum Beispiel nur Russisch. Ein Duo aus Akkordeonspieler und Trommler, welches nur Türkisch kann, organisiert schnell zwei Übersetzerinnen, als das Wochenblatt Fragen stellt. „Wir machen das aus Spaß, wir wollen, dass die Leute unsere Lieder hören“,...