Demokratie

Demokratie stärken - was tun?

Konrad Nissen
Konrad Nissen | Rotherbaum | am 07.11.2016 | 12 mal gelesen

Hamburg: Rudolf Steiner Haus | Am Montag, 14.11., lautet das Thema „Demokratie stärken – was tun?“. Andreas Dressel und Andreas (Andi) Gross aus der Schweiz im Gespräch. Andreas Dressel ist Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion. Er promovierte über Bürgerbegehren und Bürgerentscheid in den Hamburger Bezirken. Andi Gross ist Schweizer Sozialdemokrat, Politikwissenschaftler, Publizist. Er war u.a. langjähriges Mitglied im Schweizer Nationalrat und...

1 Bild

Eine neue Vision für Europa – Die Europäische Republik

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.10.2015 | 115 mal gelesen

Hamburg: W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik | Mo, 07.12.2015, 19:30 Uhr Diskussion / Vortrag Mit Dr. Ulrike Guérot (Gründerin European Democracy Lab, Publizistin) Europa braucht für eine nachhaltige Entwicklung eine neue politische Idee – davon ist Ulrike Guérot überzeugt und liefert diese gleich mit: Eine europäische Republik, die auf eine echte Wertegemeinschaft, gleiche soziale Rechte und politische Teilhabe setzt. Ein Europa, das nicht von Staaten, weißen...

1 Bild

Venezuela vor den Parlamentswahlen

Hildegard Heinemann
Hildegard Heinemann | Ottensen | am 02.10.2015 | 92 mal gelesen

Hamburg: Parteibüro DIE LINKE Altona | In Venezuela stehen Parlamentswahlen bevor. Die von Hugo Chávez begründete Bewegung wurde seit ihrem ersten Sieg bei den Präsidentschaftswahlen 1998 immer wieder vom Volk bestätigt und hat mit ihren Sozialprogrammen Armut und Elend großer Teile der Bevölkerung zurückgedrängt. International wurde das Land zu einem Motor der lateinamerikanischen Integration. Die USA und die von ihnen unterstützte Opposition der Reichen wollen...

Globalisierungskino - Debtocracy

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 04.09.2015 | 58 mal gelesen

Hamburg: W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik | Regie: Aris Hatzistefanou, Katerina Kitidi (Dokumentarfilm, Griechenland 2011, 75 min, OmU) Debtocracy heißt „Herrschaft der Schulden“. Ersetzen die Schulden die Regierung und unterhöhlen damit Verfassungsprinzipien und die Demokratie? Der Dokumentarfilm geht auf die Ursachen der Staatsschuldenkrise Griechenlands und – von der Regierung nicht berücksichtigte – Lösungen ein, darunter die Frage der odious debts...

3 Bilder

Hört ma' zu, es ist euer Job

Tine Renngård
Tine Renngård | Ottensen | am 16.11.2014 | 508 mal gelesen

Wie kriegt man wirklich Gehör oder darf mitbestimmen ohne einer Partei an zu gehören wenn nicht durch Bürgerbeteiligung und mehr direkte Demokratie? „Frau Boehlich betonte in ihrer Rede, dass sie gar keine Bürgerentscheide wolle...„ berichtet Altona Manifest nach der Sondersitzung der Bezirksversamlung (BV) am 26.08.14. (http://www.altonaer-manifest.de/buergerbegehren-aktuelles.php) Es hat mich sehr gewundert dieses zu...

1 Bild

Indien – die größte Demokratie der Welt?

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 12.05.2014 | 97 mal gelesen

Hamburg: Werkstatt 3 | Marktmacht, Hindunationalismus und Widerstand Die „größte Demokratie der Welt“, wirtschaftlich prosperierend, kulturell vielfältig – das ist das Bild, das Regierungen in Delhi gerne von Indien zeichnen und das viele Medien in Europa bereitwillig übernehmen. Hunger und Ausbeutung kommen bisweilen auch zur Sprache, aber sie gelten in der Regel nicht als Preis für den wirtschaftlichen Erfolg westlicher Konzerne und indischer...

1 Bild

Der ANC nach Mandela - Neuer Anlauf für ein besseres Leben für alle

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 12.05.2014 | 82 mal gelesen

Hamburg: Werkstatt 3 | Am 7. Mai 2014 wird in Südafrika gewählt. Ein neuerlicher Sieg des ANC erscheint sicher, unter anderem weil sich Südafrikas Opposition weiter zerstritten und schwach zeigt. Gefahr droht dem ANC durch Wahlenthaltung, da die Unzufriedenheit der Bevölkerung mit der gegenwärtigen ANC-Führung groß ist. Vor allem an Südafrikas Präsident Jacob Zuma scheiden sich die Geister. Viele Südafrikaner_innen fordern seinen Rücktritt. Unter...

1 Bild

FREIE WÄHLER: „Bundestag nicht repräsentativ“ – 25 Millionen Deutsche nicht vertreten

Wolf Achim Wiegand
Wolf Achim Wiegand | Rissen | am 18.12.2013 | 435 mal gelesen

Zum Amtsbeginn der großen Koalition in Berlin kritisiert die Landesvereinigung Hamburg der Partei FREIE WÄHLER die Zusammensetzung des Deutschen Bundestages. FREIE WÄHLER: "Es ist Zeit für Abschaffung von Sperrklauseln und für mehr Demokratie" Hamburg, 17. 12. 2013 – „Die große Koalition startet ihre Amtszeit unter einer beispiellosen Nichtteilnahme der Bevölkerung!“ So kommentiert die Bürgerpartei FREIE WÄHLER den...

1 Bild

14. November: Erstes Treffen der Elternvertreter / Delegierten-Wahl und Erfahrungsaustausch

Christian Martens
Christian Martens | Eimsbüttel | am 05.11.2013 | 299 mal gelesen

Hamburg: Hamburg-Haus | Der Bezirkselternausschuss ist die demokratische Interessenvertretung aller Eltern mit Kindern in Krippe, Kita, Hort und GBS-Betreuung an Schulen. Eingeladen sind alle Elternvertreter und Eltern. Im BEA findet ein Erfahrungsaustausch statt. Hier werden aktuelle Themen und Entwicklungen diskutiert. Die Sitzungen des BEA Eimsbüttel sind grundsätzlich öffentlich und interessierte Eltern sind jederzeit willkommen. Zu den...

1 Bild

Gegen Turbo-Abi: Treffen der Volksinitiative für G9-Abi

Christian Martens
Christian Martens | Eimsbüttel | am 19.05.2013 | 245 mal gelesen

Hamburg: Restaurant SEASON | Kaum noch Zeit für Musik und Sport, 45- bis 50-Stunden-Woche, verflachte Lehrpläne und Stress, unter dem die ganze Familie leidet - das sind nur einige Nachteile des sogenannten Turbo-Abi (Abitur nach 8 jährig. Gymnasium, G8). Zudem hat das Turbo-Abi keinen pädagogischen Vorteil gegenüber einem Abitur nach 9 Jahren. Deshalb haben sich Eltern zusammengeschlossen und eine Volksinitiativegestartet, um Schülern ein Abitur zu...

Bezirksfraktion DIE LINKE: "Widerstand ist eine hohe Form der Beteiligung" - Veranstaltung zum Beteiligungsverfahren Stellingen 1

Gerald Reichert
Gerald Reichert | Eidelstedt | am 17.04.2013 | 167 mal gelesen

Hamburg: "Rathaus" Stellingen | Es geht um Stellingen. Erst um die „neue Mitte“, jetzt heißt es schlicht „Entwicklung Stellingen“. Wie können sich Bürgerinnen und Bürger an der Gestaltung und Entwicklung ihres Stadtteils aktiv und wirksam beteiligen? Ist das seit dem 26. März stattfindende Beteiligungsverfahren des Bezirksamtes Eimsbüttel tatsächlich geeignet, die AnwohnerInnen an der Entwicklung ihres Stadtteils teilhaben zu lassen? Eine...

1 Bild

Resumeé der Stadtteilmühle Ottensen in der Bezirksversammlung

Tine Renngård
Tine Renngård | Ottensen | am 12.11.2012 | 217 mal gelesen

Ein Beitrag von der Interessegruppe Stadtteilmühle Ottensen Am 25.10.2012 haben wir uns aufgemacht um der Bezirksversammlung Altona ein paar sehr ernst gemeinte Fragen zum Thema Stadtteilzentrum/Umwelt und Naturschutz in dicht besiedelten Quartieren zu stellen. (Link zum Fragen http://stadtteilmuehleottensen.npage.de/gruen-in-ottensen.html ) Fast 1 Jahr Arbeit in Form von Flugblattaktionen, vielen Gesprächen mit...

1 Bild

Hausverbot 4

Tine Renngård
Tine Renngård | Ottensen | am 12.11.2012 | 420 mal gelesen

Ich habe nicht vor mich dafür zu entschuldigen, mich Beleidigen zu lassen Der Plan war ganz einfach. Die politischen Fraktionen zu fragen, wie es um den politischen Willen in Bezirk Altona steht, eine wirkliche Bürgerbeteiligung zu bieten und Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen. (Link zu die Fragen in ganzen: http://stadtteilmuehleottensen.npage.de/gruen-in-ottensen.html) Ich bin als Zuschauerin mit der...

1 Bild

Direkte Demokratie in Hamburg, Fluch oder Segen?

Tine Renngård
Tine Renngård | Ottensen | am 12.11.2012 | 222 mal gelesen

Ein Treffen der sein Aktuallität nach ein Jahr nicht Verloren hat Ein Beitrag von Tine Renngård am 03.11.12 bearbeitet und verkürzt, Aktuell wieder geworden durch die letzt Ereignisse in der Bezirksvarsammlung 25.10.12. Mehr Demokratie e.V. und das Bundesministerium für Politische Bildung luden in den Kollegiensaal ein zur Debatte am 15.11.11. Die Referenten waren Warmke-Rose, Bezirksamtsleiter Altona, Gardiner,...

1 Bild

Keine Chance für Diktatoren, Syrien ist noch nicht verloren!

yalla initiative
yalla initiative | Altona | am 29.03.2012 | 326 mal gelesen

Hamburg: Innenstadt | Keine Chance für Diktatoren, Syrien ist noch nicht verloren! Großmarsch für Syrien durch die Hamburger Innenstadt. Verlauf der Demonstration: Samstag, den 31. März 2012. Start: 13.30 Uhr vom Hachmannplatz über den Hauptbahnhof und die Mönckebergstraße hin zum Gänsemarkt, Schlusskundgebung: 17.00 Uhr. Wir sind eine Gruppe von jungen engagierten Hamburgern mit verschiedenen kulturellen Hintergründen, die zusammen die...

Direkte Demokratie in Hamburg

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Ottensen | am 09.11.2011 | 352 mal gelesen

Hamburg: Rathaus Altona | Direkte Demokratie in Hamburg - Fluch oder Segen? Das ist die Frage, die auf einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 15. November, von 18.30 Uhr bis 20.15 Uhr im Altonaer Rathaus, Platz der Republik 1, beantwortet werden soll. der Abend bietet eine praxisbezogene, politische und rechtliche Betrachtung zur „Direkten Demokratie“, mit Schwerpunkt Bürgerbegehren und Bürgerentscheid. Es moderiert Gerhard Fuchs, Staatsrat...

4 Bilder

Echte (Energie)demokratie Jetzt!

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 16.10.2011 | 448 mal gelesen

§ 20 Abs. 2 GG "Alle Staatsgewalt geht von den Energiekonzernen aus". Diese Beschriftung trug eine Mitstreiterin, die sich gegen die Einlagerung von CO2 im Boden wehrt. Diese Technologie führt dazu, dass erheblich mehr Kohle für die gleiche Menge an Energie abgebaut werden muss, denn das Verfahren selbst ist extrem energieaufwändig. Entsprechend werden auch die Verbrechen gegen die Menschen und unsere Mitwelt in den Kohle...

1 Bild

Die Zukunft verträgt keine Energiekonzerne

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 13.10.2011 | 436 mal gelesen

Hamburg: Rathausmarkt | Unter diesem Motto schließt sich die Altonaer Initiative "Moorburgtrasse stoppen" dem Bündnis "Echte Demokratie Jetzt!" an. Versammlung auf dem Rathausmarkt. Unter der Diktatur der Finanzmärkte zum Vorteil der Konzerne und zur sog. Rettung von Banken wird eine Politik gegen die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung durchgesetzt - entgegen jeder demokratischen Legitimation, so der Aufruf. Was die Energiekonzerne...