Bundesverkehrswegeplan

1 Bild

Ermöglicht die Bundesregierung eine Alternative zur Hafenquerspange? 1

Michael Rothschuh
Michael Rothschuh | Wilhelmsburg | am 24.08.2016 | 1027 mal gelesen

Bisher hieß es, der Bund zahle nur Autobahnen. Jetzt erklärt die Bundesregierung sich auch zuständig für die Anbindung der Häfen an das Autobahnnetz. Macht das eine Ertüchtigung der Haupt-Hafenroute über eine neue Köhlbrandquerung anstelle einer neuen Autobahn A26-Ost möglich? Der Senat hatte eine neue Autobahn A26-Ost - die Hafenquerspange - beantragt. Die Bundesregierung hat diese in den Bundesverkehrswegeplan...

1 Bild

Bundesregierung: Hafenquerspange (A26-Ost) hat keine "sehr hohe städtebauliche Wirkung". 1

Michael Rothschuh
Michael Rothschuh | Wilhelmsburg | am 08.08.2016 | 1075 mal gelesen

Die Bundesregierung hat nach den Eingaben der Bürger*innen den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) korrigiert: Jetzt wird der A26-Ost keine städtebauliche Wirkung mehr zugesprochen. Damit zerfällt eine wesentliche Begründung für die Hafenquerspange Die Hamburger Anmeldung zur Hafenquerspange hatte von der "Reduzierung der Lärm- und Schadstoffbelastungen und der Trennwirkungen in den innerstädtischen Wohnquartieren"...

1 Bild

Umweltbundesamt lehnt Hafenquerspange ab. 1

Michael Rothschuh
Michael Rothschuh | Wilhelmsburg | am 28.04.2016 | 651 mal gelesen

Die A26-Ost, früher Hafenquerspange genannt, steht im Entwurf des Bundesverkehrswegeplans im „vordringlichen Bedarf“. Sie könnte deshalb in den nächsten 15 Jahren auf Kosten des Bundes gebaut werden. Jeder kann bis zum 2.Mai zu dem Entwurf, der in diesem Jahr von der Bundesregierung und dem Bundestag beschlossen werden soll, Stellung nehmen. Das Umweltbundesamt hat dies schon getan und die Hafenquerspange ebenso wie 40...

2 Bilder

Grünes Licht für neue Autobahn 1

Olaf Zimmermann
Olaf Zimmermann | Harburg | am 22.03.2016 | 928 mal gelesen

Hafenquerspange: Verbindung zwischen A7 und A1 ­ – Entlastung für B73 und Binnenhafen – Belastung für Moorburg, Bostelbek und Wilhelmsburg

1 Bild

SPD kritisiert Auftritt von Peter Ramsauer in Rissen als „plumpen Wahlkampf“ - CDU verschweigt, dass sie die Ortsumgehung durch eigene Vorgaben im Bundesverkehrswegeplan verhindert!

Anne Krischok
Anne Krischok | Rissen | am 14.08.2013 | 225 mal gelesen

Äußerungen der CDU-Bundestagsabgeordneten Marcus Weinberg und Dirk Fischer, dass eine Realisierung der Ortsumgehung durch finanzielle Mittel des Bundesverkehrswegeplans möglich wäre, widerspricht die SPD. Sie verweist darauf, dass Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer bei seinem Besuch in Rissen auch bei Nachfragen keinerlei Zusage gemacht hat! Anne Krischok, SPD-Bürgerschaftsabgeordnete aus Rissen: „Es ist schon dreist,...

1 Bild

Hamburgische Bürgerschaft lehnt Anmeldung der B431 für den Bundesverkehrswegeplan ab

Anne Krischok
Anne Krischok | Rissen | am 03.04.2013 | 397 mal gelesen

Anne Krischok (SPD): Verschärfte Förderbedingungen des Bundesverkehrsministers machen Rissener Ortsumgehung unmöglich. Warum verschweigt die CDU das? Die wiederaufgeflammte Debatte um die Rissener Ortsumgehung ist von der Hamburgischen Bürgerschaft beendet worden: Dies Projekt wird nicht nachträglich für den Bundesverkehrswegeplan angemeldet. Die Rissener SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Anne Krischok verwies in der Debatte...

1 Bild

Phantomdiskussion über Rissener Ortsumgehung im Bundesverkehrswegeplan löst keine Probleme vor Ort - CDU hat in ihrer Senatstätigkeit nichts getan! 2

Anne Krischok
Anne Krischok | Rissen | am 01.03.2013 | 415 mal gelesen

Wird Rissen künftig im Verkehrschaos versinken, weil die Ortsumgehung Rissen nicht vom Senat für den Bundesverkehrswegeplan angemeldet worden ist? „Nein“ weiß die SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Anne Krischok. Sie wohnt selber in Rissen und erinnert daran, dass diese Ortsumgehung seit Jahrzehnten im Bundesverkehrswegeplan als Papiertiger und völlig jenseits von Realisierungschancen stand. Außerdem: Wenn Schleswig-Holstein...