Bezirk

1 Bild

Gemeinsam mit Flüchtlingen leben

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 09.01.2015 | 362 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Flüchtlingswohnungen als fester Bestandteil des sozialen Wohnungsbaus / Die Baugemeinschaft „Bunte Mischung“ will gemeinsam mit Geflüchteten wohnen und setzt sich dafür ein, dass Wohnungen für Flüchtlinge ein fester Bestandteil des sozialen Wohnungsbaus im Bezirk und in der Stadt werden. Ein Anfang sollte damit auf dem Kolbenhofgelände gemacht werden.

1 Bild

Euro-Gegner treten im Bezirk Altona an 1

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Altona | am 14.01.2014 | 724 mal gelesen

Altona hat jetzt seine eigenen Eurokritiker: Am Sonntag wurde der Altonaer Verband der Partei „Alternative für Deutschland“, kurz AfD, gegründet. Sprecher der Altonaer AfD ist der 55-jährige Volkswirt Dr. Bernd Baumann, der sich vorgenommen hat, mit Blick auf die kommenden Europa- und Bezirkswahlen, „den Turbo einzulegen“. Hamburgs AfD-Chef Professor Dr. Jörn Kruse forderte die Altonaer auf, „den Altparteien kämpferisch...

4 Bilder

Schandflecke statt Werbeflächen 1

Anna Sosnowski
Anna Sosnowski | Neugraben | am 12.11.2013 | 188 mal gelesen

Stadtteiltafeln gammeln vor sich hin – gemeinnützige Vereine könnten sie kostenlos nutzen

1 Bild

Afrikanische Flüchtlinge: Was sagt die Politik?

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Altona | am 11.06.2013 | 495 mal gelesen

Die Zuständigkeiten für Flüchtlinge liegen allein bei Innen- und Sozialbehörde. Aber die St. Pauli Kirche am Pinnasberg, in der die Afrikaner aus Libyen untergekommen sind, befindet sich auf Altonaer Gebiet. Was sagen eigentlich Altonas Politiker zur Lage dort? Robert Jarowoy, Fraktionsführer der Linken: „Das Engagement sowohl der Kirche als auch der Bevölkerung finde ich toll. Ich bin sicher, dass die Chance auf...

Sehenswertes Altona

Christiane Handke-Schuller
Christiane Handke-Schuller | Altona | am 21.08.2012 | 185 mal gelesen

Der Bezirk Altona ist groß - er reicht von St. Pauli bis nach Rissen. Wer einen Überblick über die schönsten Seiten des Bezirks haben möchte, ist gut bedient mit der neuen Bezirksbroschüre „Sehenswertes Altona“. Ab sofort ist die erste Auflage dieser Altonaer Tourismusbroschüre zu haben. Sie liegt in den verschiedenen Dienststellen des Bezirksamtes sowie den Bücherhallen in Altona aus und kann dort kostenlos mitgenommen...

1 Bild

Wer zum BGZ will, kommt am besten zu Fuß! 1

Anna Sosnowski
Anna Sosnowski | Neugraben | am 21.02.2012 | 596 mal gelesen

Total verplant: Die Zufahrtstraßen rund um den Neugrabener Neubau sind viel zu schmal