Behörden

1 Bild

Tauschtisch: Antrag unterwegs!

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 23.02.2016 | 119 mal gelesen

Behördenknatsch: „Beet-Rebell“ Andreas Böhle will Nachbarschaftsprojekt am Stellinger Weg genehmigen lassen

1 Bild

Das Geld liegt auf der Straße

Karin Istel
Karin Istel | Neugraben | am 14.04.2015 | 155 mal gelesen

... und die Behörden greifen zu! – Straßen werden hergerichtet – Anwohner müssen zahlen

1 Bild

Bezirksamt, pack mal die Keule ein!

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 11.08.2014 | 945 mal gelesen

Kommentar: Warum die Stadt den Bürgern gehört

4 Bilder

Bezirksamt räumt Beet – Eimsbütteler wehren sich 1

Carsten Vitt
Carsten Vitt | Eimsbüttel | am 11.08.2014 | 563 mal gelesen

Hamburg: Heußweg / Wiesenstraße | Bezirksamt ließ privat gepflegtes Beet plattmachen – das kommt nicht gut an im Viertel

3 Bilder

Dreck und Schrecken an der Elbgaustraße.Von der Unfähigkeit der Ämter 1

Johannes Jost
Johannes Jost | Lurup | am 05.08.2013 | 283 mal gelesen

Hamburg: S-Bahn Elbgaustrh | Jeder, der den S-Bahnhof Elbgaustraße benutzt, kennt das Problem. Leuten, die einmal da gewesen sind, muss man nicht erklären, was einen stört. Für alle anderen: Es ist nicht nur der Müll, der beklagenswerte Zustand der Brücke oder die brachliegenden Grünstreifen und Grundstücke - es sind vor allem die Tauben, die das Unterqueren der Gleise jeden Tag zum Russisch-Roulett werden lassen. Der gesunde Menschenverstand sagt einem...

1 Bild

Heraus aus Hartz IV - Sarrazin lässt grüßen!

Albert Weisshaar
Albert Weisshaar | Stellingen | am 29.05.2012 | 515 mal gelesen

Heraus aus Hartz IV? Sarrazin lässt grüßen! Thomas Bollmann, 32 Jahre alt, gelernter Dachdecker, ist seit 2010 arbeitslos und bezieht Arbeitslosengeld II, das so genannte Hartz IV. Seit Februar nimmt er an einer Vermittlungsmaßnahme eines Bildungsträgers teil. Aufgrund seiner Qualifikation, viel mehr aber wegen seines Willens, diesen Zustand zu beenden, wurde er frühzeitig in ein Praktikum vermittelt und erhielt eine...

2 Bilder

Lebensgefährlicher Posteck

Uwe Oschatz
Uwe Oschatz | Neugraben | am 10.10.2011 | 393 mal gelesen

Verkommen, Verwahrlost, Lebensgefährlich! Seit nunmehr 32 Jahren wohne ich im Posteck in Fischbek. Seit dieser Zeit, wurde der Posteck erst einmal, nach Reklamation von einem mir bekannten Bürger vor ca. 4 Wochen gereinigt. Da muss man wirklich gratulieren. Jahrzehntelang war von der ca. 4 m. breiten Straße nur 1,50 m. zu benutzen, der Rest war vermüllt, bzw. durch Unkraut und verwestes Laub und Matsch nicht zu...