Sie laufen, um das Leben hier kennenzulernen

Bei dem Blankeneser Heldenlauf zum ersten Mal dabei gewesen: Flüchtlinge aus der Unterkunft Sieversstücken (mit Trainerin Kerstin Beilcke), die unterstützt wurden vom Jugendamt Altona, der Heldenlaufzentrale und Hollstein Sport. (Foto: privat)

Seit April gibt es den Lauftreff in der Flüchtlingsunterkunft Sieversstücken – Kontaktaufnahme mit Nachbarn erwünscht

Sie machen es, um sich fit zu halten, Abwechslung zu haben und das Leben hier ein Stück weit besser kennenzulernen. Einmal die Woche schnüren junge Männer aus der Flüchtlingsunterkunft Sieversstücken ihre Laufschuhe zu und drehen mit Kerstin Beilcke einige Runden.

Sie ist Mitglied des Blankeneser Projekts „Runder Tisch - Hilfe für Flüchtlinge“ und seit Jahren eine begeisterte Läuferin. Was ihr gut tut, tut auch anderen gut, dachte sich die Lehrerin im April. Ihr Fitnessprogramm spricht sich unter den Flüchtlingen herum. Prompt meldeten sich erstmals sechs von ihnen beim Blankeneser Heldenlauf an, der Ende August zugunsten sozialer Einrichtungen stattfand.
Anmelden zum Lauftreff müssen sich die jungen Menschen nicht. „Sicher ist nur, dass ich am Mittwoch um 18.45 Uhr da bin“, erklärt Beilcke lächelnd. Wer kommt, der kommt. Meist sind es acht bis zehn Läufer. Überwiegend männlich. „Ich freue mich über jede Läuferin.“ Und weitere Läufer.
Die Verständigung? Mit Händen und Füßen, auf englisch und französisch. Und jedes Mal ein bisschen mehr auf deutsch. Wörter wie aufwärmen, Beine, dehnen und Co. prägen sich schnell ein. „Wir lernen ein sportliches deutsch“, sagt Beilcke lächelnd.
Auch Jogger aus dem Stadtteil sollen mitlaufen. Das wünscht sich Beilcke. Und will nächstes Jahr an der Umsetzung arbeiten.
Jetzt erstmal, für die dunkle Winterzeit, sucht sie eine zuverlässige und lauferfahrene Person, die mit ihr das Lauftraining abwechselnd gestalten möchte. Statt mittwochs dann immer an einem Tag am Wochenende, um sich früher treffen zu können. Interessierte können sie über E-Mail kontaktieren:
kerstin.beilcke@wibes.de.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.