Duell der Mini-Aufgebote

Immer wieder konnte sich Rike Noll (BG HH-West) gegen die Berliner Defense durchsetzen. Mit insgesamt 17 Punkten war sie die beste Korbschützin ihres Teams. Foto: rp
Hamburg: BG West |

Sieben Basketballerinnen der BG West gewinnen gegen sechs Berlinerinnen

Rainer Ponik, Hamburg-West

Krankheit und Prüfungsvorbereitungen ließen den Kader der Regionalligabasketballerinnen der BG Hamburg-West gegen die Berlin
Baskets auf nur noch sieben Spielerinnen zusammenschmelzen. Damit hatten sie aber immer noch mehr Aktive als der Gegner, der mit einem Mini-Aufgebot von nur sechs Spielerinnen antrat.
Die Schützlinge von Trainer Jens Goetz, die schon das Hinspiel klar mit 47:33 für sich entschieden hatten, lagen in eigener Halle bereits nach dem ersten Viertel klar mit 15:3 vorn. Die Gäste fanden erst im zweiten Spielabschnitt besser in die Begegnung, so stand es zur Halbzeit (29:17).
Im dritten Durchgang sorgten die Gastgeberinnen für die endgültige Entscheidung. Vor allem Rike Noll, die am Ende mit 17 Punkten neben Wiebke Seidenkranz und Katharina Körner (je 12) auch beste Korbjägerin ihres Teams war, traf immer wieder ins Ziel, sodass der Vorsprung vor dem Abschlussviertel auf 24 Punkte ausgebaut werden konnte. Am Ende reichte es für die BG West zu einem ungefährdeten 59:34-Sieg, mit dem die Basketballerinnen aus Lurup und Eidelstedt den vierten Tabellenplatz festigen konnten.

Katharina Körner und Anne Placke treffen auf Ex-Verein

Beim abschließenden Nachbarschaftsderby zwischen der BG West und dem bereits feststehenden Absteiger SC Rist kommt es am Sonnabend, 19. März, (19 Uhr, Halle Am Steinberg) für Katharina Körner und Anne Placke zum Wiedersehen mit ihrem Ex-Club, den sie erst vor wenigen Monaten in Richtung Eidelstedt verlassen hatten. „Klar, dass wir uns mit einem Sieg aus der Saison verabschieden wollen!“, weiß Rike Noll.
Im Regionalligaabstiegskampf haben die Herren der BG West ihre Ausgangsposition durch den dritten Sieg in Folge weiter verbessert. Im Auswärtsspiel beim TS Einfeld feierten die Schützlinge von Carsten Heinichen, der von Manfred Schunke vertreten wurde, einen 78:72-Erfolg.
Bester Korbschütze auf Seiten der BG war Spielmacher Simon Kürschner mit 23 Punkten. Trotz des Erfolgs müssen die Herren auch im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Bramfeld weiter Vollgas geben. Ziel: Klassenerhalt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.