BG West-Herren suchen dringend einen neuen Trainer

BG West-Spielmacherin Sükran Gencay (r.) und ihren Mitspielerinnen ist auch in der neuen Saison ein Spitzenplatz zuzutrauen. Foto: rp
Hamburg: BG Hamburg-West |

Regionalliga-Basketballer suchen einen Nachfolger für Carsten Heinichen – Frauenteam wird jünger

Rainer Ponik, Hamburg-West

Vier Wochen vor Saisonbeginn scheinen die Basketballteams der BG Hamburg-West mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen in die neue Regionalliga-Spielzeit zu starten.
„Unser Frauenteam wird deutlich verjüngt, wird an Klasse aber nichts einbüßen“, ist Abteilungsleiter Andreas Noll sicher. Gleich fünf ehemalige U17-Spielerinnen, die im vergangenen Spieljahr noch für das weibliche Nachwuchs-Bundesligateam der Metropolitans in der höchsten Deutschen Spielklasse punkteten, werden zukünftig das Regionalligateam der BG West verstärken.
Dort können sie mit gestandenen Spielerinnen wie Wiebke Seidenkranz, Claudia Frank, Rike Noll oder Katharina Körner eine spielstarke Mannschaft bilden, der in der neuen Spielserie erneut ein Platz im oberen Tabellendrittel zuzutrauen ist.

Keine personellen Engpässe mehr zu erwarten


„Personelle Engpässe, wie sie in der Vergangenheit nicht selten waren, wird es in
Zukunft kaum mehr geben!“, freut sich Trainer Jens Goetz über den vergrößerten Teamkader. Die Frauen der BG West starten somit mit deutlich verbesserten Rahmenbedingungen in die Saison 2016/17.
Beim Herrenteam dagegen, das durch den Rückzug des MTV Treubund Lüneburg weiter in der 2. Regionalliga spielen darf, ist noch ein wichtiges Detail offen.

Herren waren im Frühjahr
erneut Pokalsieger


Nach dem umzugsbedingten Abschied von Carsten Heinichen, der die BG West in den letzten Jahren erfolgreich
coachte, wird weiterhin händeringend ein neuer Trainer gesucht. „Es ist schade, dass sich bisher noch keine Lösung ergeben hat!“, weiß Andreas Noll, dass die Suche nach einem Nachfolger höchste Priorität haben muss.
Während der Saisonvorbereitung hat erst einmal Teamspieler Daniel Heiland das Kommando übernommen. „In unserer Mannschaft, die im Frühjahr zum wiederholten Mal Hamburger Pokalsieger geworden ist, steckt großes Potential“, wirbt Andreas Noll um einen neuen Coach, der Lust hat, die Herrenmannschaft durch die kommende Regionalligaspielzeit zu führen. Wer Interesse hat, kann sich unter Tel. 831 67 37 an
Andreas Noll wenden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.