BG West: Herren mit Heinichen, Damen mit Götz

Daniel Muche (r) will mit der BG West in der Regionalliga den Klassenerhalt schaffen. Foto: Ole Grand
Hamburg: BG West |

Basketball: Ex-Nationalspieler Carsten Heinichen und Gehörloser Jens Götz jetzt Trainer

Rainer Ponik, Hamburg-West
Vor drei Jahren waren die Basketballer der BG Hamburg-West noch in der Stadtliga zu Hause, doch nach zwei Aufstiegen wird das Herren-Ligateam fortan in der Zweiten Regionalliga spielen. Nachdem Erfolgstrainer Alfred Knütter die BG West verlassen hat, wurde der Verein auf der Sucche nach einem geeigneten Nachfolger schnell fündig. „Wir sind sehr froh, dass wir Carsten Heinichen verpflichten konnten“, freut sich Sportwart Simon Geschke über die Zusage des ehemaligen Bundesligaspielers.
Carsten Heinichen war in seiner aktiven Zeit unter anderem in Karlsruhe, Langen, Gießen und von 1997 bis 2002 auch bei den BCJ Hamburg Tigers aktiv. Der frühere Nationalspieler wird versuchen, viel von seiner Erfahrung an seine Schützlinge weiterzugeben. „Es reizt mich einfach, mit einem Aufsteiger in der Regionalliga zu bestehen“, begründet der Coach sein Engagement beim Viertligisten, der sich den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt hatte.
Fast alle Spieler des Aufstiegsteams wollen dabei helfen. Auch Volkan Solhan hat sein Bleiben zugesagt. Der blitzschnelle Shooting Guard war in der vergangenen Saison der gefährlichste Distanzschütze der Oberliga und zählt neben Flügelspieler Daniel Heiland zu den Top-Leistungsträgern.
„Ich habe einen guten Eindruck von der Mannschaft und freue mich schon auf die neue Saison“, sagt Carsten Heinichen. Ein paar Neuzugänge werden die BG verstärken, doch „wir nennen noch keine Namen, bevor nicht alles in trockenen Tüchern ist“, so Abteilungsleiter Andreas Noll.
Auch das Regionalliga-Frauenteam der BG West hat nach einem Spieljahr ohne Coach einen neuen Übungsleiter gefunden. In der kommenden Saison wird Jens Götz den letztjährigen Vizemeister trainieren.
Götz spielte zehn Jahre lang in der Deutschen Gehörlosen Nationalmannschaft und war zuletzt vier Jahre Trainer des Oberligisten Eimsbütteler TV. „Einen gehörlosen Trainer zu haben wird in kommunikativer Hinsicht sicher eine Herausforderung sein , doch – und da sind sich alle einig – auch eine Chance und Bereicherung für jeden Einzelnen“, sagt Sinjes Mischkowski. Die Teamspielerin, die in der letzten Saison zeitweise als Tainerin fungierte, freut sich, dass ihr Team wieder einen „richtigen“ Trainer hat.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.