Vier bis sechs Sketch-Gruppenmitglieder für Seebädertour 2014 gesucht

Madam Lula - das Medium für Prominente und Firmen
Zwar stehen die Advents- und Weihnachtszeit und der Jahreswechsel 2013/2014 noch bevor, aber die Seebäder an Nord- und Ostsee sind gedanklich schon bei der Vorbereitung der Urlaubssaison im Sommer 2014. Die Fremdenverkehrsverbände und -vereine, die Kurverwaltungen und die Tourismusindustrie erwarten, sofern das Wetter mitspielt, neue Rekordzahlen für die Badeorte an der See.

In Zeiten, in welchen für viele Menschen das Auskommen mit dem Einkommen gegenüber früheren Jahren deutlich schwieriger geworden ist, besteht aber darin durchaus eine Chance, die Geldbörse wieder einmal aufzubessern.

So werden begabte Amateure gesucht, vier bis sechs an der Zahl, um eine Sketch-Gruppe zu besetzen. Im Stück werden benötigt eine Wahrsagerin im Alter zwischen 40 und 55 Jahren, eine Seniorchefin, zwischen 65 und 70 Jahren, ein Geschäftsführer eines Familienunternehmens, etwa um die 42 Jahre alt und ein Enkel, der etwa 20 Jahre alt sein sollte.

Das Stück ist fertig und steht unter dem Titel "Das Medium". Im Inhalt geht es darum, dass Madame Lula ihre Dienste als Wahrsagerin für Prominente und Firmeninhaber anbietet und ihr Metier wirklich versteht. Zu ihren Referenzen aus der Vergangenheit zählen z. B. Dieter Bohlen, der sie um Rat suchte, weil er Literaturkritiker werden wollte. Dem hat sie aber empfohlen, besser Reich-Ranicky für eine Zielgruppe zu werden, deren Intelligenzquotient unter dem eines Ameisenbären liege. Während sich der Landwirtschaftsminister eines Bundeslandes bei ihr nach der Prognose der Ernte der kommenden Jahre erkundigte und sie aus der ihrer Kristallkugel die Worte "schwimmen Aal und Hecht durchs Feld, ist's um die Ernte schlecht bestellt" herausgehört hat, ließ dieser sich nicht mehr vom Anbau von Reis abbringen. Abgelehnt hat sie jedoch auch Mandanten, beispielsweise Daniel Küblbeck, weil der das Kausalitätsgesetz auf den Kopf stellte. Nach ihrer Kenntnis hatte man früher zuerst einen Unfall und erst danach einen Dachschaden. So geht es in diesem Stück unentwegt weiter.

Wer Interesse hat mehr zu erfahren, wende sich bitte in einer E-Mail an mich unter aw.241048@gmail.com unter Angabe und Telefonnummer an mich. Ein Treffen ist in der ersten Novemberhälfte geplant, ich rufe auf jeden Fall zurück.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.