Suchtselbsthilfe in Stellingen

Die Guttempler können sich über ein neues Domizil freuen. Seit dem 1. Februar haben sie im Stellinger Wördemanns Weg 23a im Haus der Diakonie (auf dem Gelände von „Alten Eichen“) einen Raum günstig angemietet, in dem jetzt auch die Landesgeschäftsstelle mit integriert ist.

Zuvor waren die Guttempler, die seit 1893 Hilfe für Suchtkranke anbieten, sieben Monate in Räumen „Der Brücke“ untergebracht. Dort wurde aber der Platz zu knapp, obwohl wir uns aber sehr wohl gefühlt haben, sagte Wolfgang Lütjens, der Vorsitzende der Hamburger Guttempler.

„Wir bieten hier dienstags kostenlose Beratung für Suchtkranke und -gefährdete und ihre Angehörigen an. Selbstverständlich wird stets die Anonymität gewahrt. Wir planen entweder hier oder im Stellinger Bürgerhaus eine zusätzliche Gesprächsgruppe anzubieten“, so Lütjens. Unser Treff liegt verkehrsgünstig (Bus 181, 281), ist auch zu Fuß gut erreichbar und lässt seinen Charakter nach außen für Unbeteiligte nicht sofort erkennen.

Eine offizielle Eröffnung wird in einigen Wochen nachgeholt, wenn der Raum zweckentsprechend voll ausgestattet und eingerichtet ist.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.