Stellingen - Othmarschen: Wildwest auf der Autobahn

Realität auf der A7! Manche Fahrer werden zu Rowdies.
Klar, dass die A7 auch als schneller Transportweg zu den Kliniken dient und oft genug Kranken- und Unfalltransportfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn auf der Autobahn registriert werden.

Selbst im Stau befindlich macht man den Weg so frei, dass Fahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn freie Fahrt erhalten. Was dann aber oft genug von einem Teil, glücklicherweise ist es eine Minderheit, schamlos ausgenutzt wird: Statt die Reihenfolge einzuhalten und die Fahrer an der Stelle wieder auf die Autobahn zu lassen, an welcher sie den Weg geräumt haben – da hören Vernunft und Höflichkeit auf.

Im Gegenteil, kaum ist das Einsatzfahrzeug vorbei, reißen einige Fahrer das Steuer um und geben Vollgas. Schön, dass die Fahrzeuge im Einsatz den Weg frei machen. Wer jeden Tag zweimal durch den Elbtunnel muss, der kann das beobachten. Denn in Richtung Süden ist der Stau manchmal vom Tunnel bis nach Schnelsen und in Richtung Norden oft von Bahrenfeld bis zum Dreieck Nordost.

Fahrerische Brutalität sichert halt einen Vorsprung im Windschatten der Einsatzfahrzeuge, manchmal mehrere Kilometer.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.