Stellingen braucht eine neue Orgel

Carl Claus Hagenbeck will mithelfen, damit Stellingen wieder gut klingt. (Foto: Stein-Kanjora)
Hamburg: Stellinger Kirche |

Spendenkampagne: Kirchengemeinde muss gut 200.000 Euro einwerben

Gardy Stein-Kanjora, Stellingen

Die Orgel in der Stellinger Kirche pfeift auf dem letzten Loch, ganze Register klemmen oder quäken jämmerlich. Kirchenmusiker Hans-Christoph Ebert kann nur noch notdürftig auf dem Instrument spielen. Jetzt startet die Kirche in der Molkenbuhrstraße eine Spendenkampagne für eine neue
Orgel – die wichtigsten Fragen und Antworten.

Warum ist die Orgel so schlecht?
„Das 1908 errichtete Kirchengebäude samt Marcussen-Orgel wurde 1943 im Luftangriff zerstört“, erklärt Propst Karl-Heinrich Melzer. „Nach dem Krieg musste alles möglichst schnell und billig wiederaufgebaut werden – das hört man der Orgel leider an.“

Ist keine Reparatur möglich?

„Zwei Gutachter haben wir beauftragt, und beide sind zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Neubau auf lange Sicht günstiger ist als häufige Reparaturen und Nachbesserungen“, erläutert Pastorin Gesina Bräunig.

Wie viel kostet ein Neubau?
500.000 Euro! Mit einer Erbschafts-Spende in Höhe von 200.000 Euro wurde vor vier Jahren ein Grundstock geschaffen. Seitdem wurde ein Fundraising-Ausschuss gegründet, Informationen eingeholt und Angebote verglichen. Der süddeutsche Orgelbauer Claudius Winterhalter wird mit dem Neubau beauftragt. Kantor Ebert konnte sich im Schwarzwald persönlich von der Qualität der in traditioneller Handwerkskunst gebauten Winterhalter-Orgeln überzeugen. Die Kirche braucht noch etwa 200.000 Euro, um das neue
Instrument zu bestellen.

Wie läuft die Spendenkampagne?
Es sind Geldspenden willkommen, aber jeder kann auch Orgelpfeifen-Pate werden. Je nach Geldbeutel können Unterstützer eine fingernagelkleine Pfeife oder eine bis zu vier Meter große Basspfeife finanzieren. Schirmherr der Kampagne ist Carl Claus Hagenbeck, den die eigene Familiengeschichte mit der Stellinger Kirche verbindet. „Ich wurde hier konfirmiert, ebenso wie meine Töchter und Enkel. Ich
gebe zu, ich bin kein regelmäßiger Kirchgänger, aber dies ist meine Kirche!“, sagt der Zoo-Erbe. Er verdoppelt jeden gespendeten Euro.

Auf einen Blick
Neubau der Orgel, 19 Register, 1.424 Pfeifen
Kosten: 500.000 Euro
❱❱ www.pfeif-drauf.org
❱❱ www.stellingen-klingt-gut.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.