„Schreberrebellen“ protestieren

Hamburg: Hagenbeckstraße |

Streit um Wohnungsbau: Aktionstag an der Hagenbeckstraße

Sören Reilo, Stellingen

Die „Schreberrebellen“ und andere Initiativen wollen gegen die Vernichtung von Kleingärten in Eimsbüttel protestieren. Am Sonntag, 6. November, um 13 Uhr ist eine Aktion in der Hagenbeckstraße 100 bis 102 geplant. Dort soll ein Wohnhaus abgerissen werden, um Kleingärten unterzubringen. In der Julius-Vosseler-Straße, ein paar hundert Meter weiter, ist das Ende einer ganzen Schrebergartenkolonie geplant, um dort bis zu 250 Wohnungen zu bauen.
Die Betroffenen hatten ein Bürgerbegehren gestartet, das aber vom Bezirksamt Eimsbüttel gestoppt wurde (das Elbe Wochenblatt berichtete). Die Initiative legte Widerspruch dagegen ein. Die Aktiven hatten bereits etwa 1.400 Unterschriften gegen die Baupläne gesammelt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.