Rekord bei Bürgerentscheid zur Center-Erweiterung

Ann-Catrin Köhler (M.), Leiterin der Geschäftsstelle der Bezirksabstimmungsleitung Eimsbüttel, und ihre Mitarbeiterinnen Bahir Amellal (l.) und Sarah Wahls vor Tausenden Briefen mit – ungeöffneten – Stimmzetteln für den Bürgerentscheid zur Erweiterung des Eidelstedt Centers. Foto: da
 
Mit Briefschlitzmaschinen werden die Rücksendeumschläge geöffnet und der Abstimmungsschein sowie der Stimmzettelumschlag entnommen. Die Stimmzettelumschläge bleiben bis zum Beginn der Auszählung ungeöffnet. Ann-Catrin Köhler freut sich über die Arbeitserleichterung der Briefschlitzmaschinen. Foto: da
Hamburg: Kundenzentrum Stellingen |

Bezirk rechnet mit rund 55.000 Teilnehmern bei Abstimmung über Grünfläche mit 17 Bäumen

René Dan, Eidelstedt/Eimsbüttel
Seit zwei Wochen gehen am Basselweg 73 jeden Tag Tausende Briefe ein, allein am Dienstagmorgen brachte die Post wieder mit einer Extralieferung rund 3.500 Schreiben. Deren Inhalt: Per Briefwahl abgegebene Stimmzettel des Bürgerentscheids „Grünes Zentrum Eidelstedt“. Mehr als 50.000 Bürger haben bis Redaktionsschluss ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. Noch bis zum morgigen Donnerstag, 24. Mai, können Bürger des Bezirks Eimsbüttel darüber abstimmen, ob die Grünfläche vor dem Eidelstedt Center erhalten bleiben oder ob das Center erweitert werden soll. Am Freitag wird ab 8 Uhr öffentlich ausgezählt.
Stephan Glunz, Vize-Abstimmungsleiter des Bezirks Eimsbüttel, rechnet bis zur Schließung der drei Abstimmungslokale am Donnerstag (siehe Info) mit insgesamt rund 55.000 abgegebenen Stimmzetteln. „Das ist eine erfreulich hohe Abstimmungsbeteiligung“, freut sich der Experte über die dann erreichten gut 29 Prozent. Zum Vergleich: Beim Bürgerentscheid über die Isebek-Bebauung an der Hoheluft hatten 45.183 Bürger teilgenommen, die Wahlbeteiligung lag bei 23,3 Prozent. Diese Zahlen wurden jetzt schon längst übertroffen.
Gegner und Befürworter der Center-Erweiterung schöpfen aus der hohen Abstimmungsbeteiligung vorsichtig Hoffnung auf einen Erfolg beim Bürgerentscheid. Beide Seiten haben während des Werbens um die Stimmen der Bürger viel Zuspruch erfahren. „Wir haben auch viele Nicht-Wähler mobilisieren können“, sagt Marie Teske von der Ini „Grünes Zentrum Eidelstedt“. Sie fügt hinzu: „In Gesprächen haben wir auf Alternativen zur Center-Erweiterung hingewiesen.“
Andererseits ist für Frank Balser von der Centerverwalterin MEAG wie auch für Marcus Czerwionka, Manager des Eidelstedt Centers, klar: „Wir wissen, dass sehr viele Menschen die Erweiterung und Modernisierung des Centers wollen. Wir hoffen, die stille Mehrheit mobilisiert zu haben, beziehungsweise in den kommenden Tagen noch überzeugen zu können.“
Durch die hohe Mobilisierung ist die siebenköpfige Geschäftsstelle der Bezirksabstimmungsleitung am Basselweg 73 voll ausgelastet. Deren Leiterin Ann-Catrin Köhler sagt: „Wir haben viel zu tun – aber das kriegen wir hin.“

Jetzt noch abstimmen – Freitag wird gezählt
Wer die rund 2.600 Quadratmeter große Grünfläche mit 17 Bäumen vor dem Eidelstedt Center erhalten will, beantwortet die Frage des Bürgerbegehrens mit „Ja“. Wer das Eidelstedt Center erweitert und modernisiert sehen will, stimmt mit „Nein“. Wer am heutigen Mittwoch per Briefwahl abstimmt, muss hoffen, dass die Post den Stimmzettel rechtzeitig zustellt. Stimmzettel können auch in den Außenbriefkasten der Geschäftsstelle der Bezirksabstimmungsleitung, Basselweg 73, eingeworfen werden.
Am Tag des Bürgerentscheids, Donnerstag, 24. Mai, haben drei Abstimmungsstellen von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Hier können Bürger dann abstimmen: Kundenzentrum Eimsbüttel, Grindelberg 66, Kundenzentrum Lokstedt, Garstedter Weg 11 und Kundenzentrum Stellingen, Basselweg 73.
Das Ergebnis des Bürgerentscheids wird am Freitag von 8 bis 16 Uhr im Rathaus Stellingen, Basselweg 73, öffentlich ausgezählt. Eimsbüttels Vize-Abstimmungsleiter Stephan Glunz rechnet nicht damit, dass das Ergebnis noch am Freitag feststeht. Wahrscheinlich müsssen am Dienstag nach Pfingsten noch die restlichen Stimmen ausgezählt werden. da
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.