NAK: Christliches Wort zu Sonntag, dem 24.02.2013

Daran erkennt man die Neuapostolische Kirche
Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Es kommt die Stunde und ist schon jetzt, dass die Toten hören werden die Stimme des Sohnes Gottes, und die sie hören werden, die werden leben. Evangelium des Johannes 5, 25.

Welche frohe Botschaft steckt in dem heutigen Christlichen Wort zum kommenden Sonntag. Es gibt die väterliche Gnade auch für diejenigen, die in die Welt des Geistes vorausgegangen sind, ohne auf dieser Erde zu ihren Lebzeiten den Weg zur Liebe und Gnade unseres Gottes gefunden zu haben oder diesen nicht finden wollten. Wir haben also die ernstzunehmende Möglichkeit für solche Seelen bei unserem himmlischen Vater und seinem Sohn im Gebet einzutreten. Barmherzigkeit und Fürbitten sind Pflichten eines Christen, Seit barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist (vgl. Lukas 6,36). Barmherzigkeit ist weder an einen Amtsauftrag, noch an eine bestimmte Konfession gebunden, wie uns das Gleichnis im Lukas – Evangelium zeigt, in welchem der Samariter dem Menschen auf dem Weg nach Jericho geholfen hat, der unter die Räuber gefallen war.

Nun können wir denjenigen nicht mit materiellen Dingen helfen, die in die Ewigkeit vorausgezogen sind. Wir können aber mit unseren Gebeten helfen, in dem wir beim Herrn Fürsprache halten, dass diese Seelen die Stimme des Gottessohnes hören und damit leben werden. Lasset uns solches tun.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.