Megastau kommt und Kundenzentrum weg

A7 Abfahrt Stellingen
Demo bekommt prominente Unterstützung

Am Wochenende ab 23. März wird die Kieler Straße zum ersten Mal A7 Ersatz. Eidelstedt und Stellingen werden im Verkehr ersticken. Das ist erst ein Vorgeschmack für die kommenden Jahre, wenn der Ausbau der A7 kommt. Offenbar findet man diese Situation passend, um das Kundenzentrum für immer zu schließen. Die 30.000 Kunden, die das Stellinger Ortsamt jährlich hatte, müssen sich anderweitig auf lange Wartezeiten gefasst machen. Aber durch zukünftige Dauerstaus in Eidelstedt und Stellingen werden sie sich an das Schlange stehen ja gewöhnen müssen.

Damit es nicht so weit kommt, gehen die Stadtteile am Dienstag demonstrieren. Am 20. März beginnt die Demo auf dem Eidelstedter Marktplatz um 19:00 Uhr. Für die gute Sache ist viel Unterstützung notwendig. Deshalb freuen sich die Organisatoren, dass die Bürgerschaftsabgeordneten Ohlsen, von Berg und Artus teilnehmen werden. Sogar der Oppositionsführer Dietrich Wersich wird zu den Teilnehmern sprechen. Auch die vielen Vereine in den Stadtteilen haben Unterstützung zugesagt. Neben anderen unterstützen die Demonstration Ulrich Winkel, Klaus-Peter Schulze, Joerg Kilian, Hans Hertel und Peter Rickers.

Die Sprecherin des Bürgerkomitees Mertens resümiert: "Am Ende zählen die Teilnehmer, denn wenn wir Erfolg haben wollen, brauchen wir viele Menschen auf der Straße!"
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.