Medimax macht zu – was kommt danach?

Ausverkauf: Medimax in der Kieler Straße 433 schließt. 30 Mitarbeiter verlieren dort ihren Arbeitsplatz.
Hamburg: Kieler Straße 433 |

Stellingen: Elektronikfachmarkt an der Kieler Straße schließt Ende Oktober – 30 Mitarbeiter betroffen

Bald ist Schluss in der Kieler Straße 433: Medimax, der einzige Elektronikfachmarkt in der Region Eimsbüttel/Stellingen, schließt. Endgültig. Das Elbe Wochenblatt beantwortet die wichtigsten Fragen.

Warum macht Medimax zu?

„Wir haben uns aus betriebswirtschaftlichen Gründen zu einer Schließung des Marktes entschlossen“, sagt Unternehmenssprecherin Simone Erkens. Heißt: Die Filiale machte keinen oder für den Eigentümer nicht genug Gewinn. Erschwerend kamen offenbar die vielen Baustellen im Umfeld hinzu: „Die schwierige Entwicklung der Infrastruktur der letzten Zeit hat die Situation nicht vereinfacht“, so Erkens.

Wie viele Mitarbeiter verlieren ihre Arbeit?

Unklar. In Stellingen sind etwa 30 Menschen angestellt. Für sie wurden laut Unternehmen „Ausgleichspläne“ ausgehandelt. Offen bleibt, ob es sich dabei um Entlassungen mit Abfindung handelt oder ob die Mitarbeiter in anderen Filialen weiterbeschäftigt werden. Das Unternehmen gibt keine Details bekannt.

Wie lange gibt es Medimax in Stellingen schon?

Unter diesem Namen besteht der Markt seit 2006.

Werden auch andere Filialen in Hamburg geschlossen?
„Es gibt keine generellen Pläne, die die Stadt Hamburg betreffen“, so Sprecherin Erkens. Grundsätzlich sei Medimax auf Expansionskurs und an weiteren Flächen interessiert. „Aber wir prüfen alle Standorte regelmäßig, ob sie wirtschaftlich rentabel sind.“

Gibt es eine Chance, dass ein Markt in der Region wieder eröffnet?

Dazu äußert sich das Unternehmen nicht.

Was wird aus der Gewerbefläche?
Unklar. Medimax war Mieter. Es gibt Pläne für einen großen Lebensmittelmarkt mit weiteren Geschäften anstelle des Elektronikmarkts. Der Bezirk hat dies aber vorerst gestoppt. Die Flächen zwischen Autobahn, Kieler Straße, Alter Volksparkstraße sollen als Gewerbegebiet ausgewiesen werden, Einzelhandel soll so ausgeschlossen werden.

Medimax

Die Fachmärkte unter dem Namen Medimax gehören zu der europaweit tätigen Verbundgruppe ElectronicPartner. In Deutschland gibt es 120 Filialen, in Hamburg derzeit sechs (überwiegend im Osten Hamburgs).
Das Sortiment umfasst Unterhaltungs- und Haushaltselektronik, Informationstechnologie und Telekommunikation. 2013 feierte Medimax 25-jähriges Bestehen. Die Verbundgruppe ElectronicPartner machte 2013 in Europa insgesamt etwa 1,88 Milliarden Euro Umsatz.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.