Masterplan ETV

Frank Fechner erklärt den Masterplan 2014

Der ETV plant zum 125jährigen Bestehen einen weitgreifenden Umbau an den über 100 Jahre alten Vereinsgebäuden.



Der erste Vorsitzende Frank Fechner erläuterte dem Haushaltsausschuss der Bezirksversammlung die über 3,3 Millionen Euro teuren Maßnahmen. Der HSB unterstützt die Baumaßnahmen finanziell. Der ETV steuert aus eigenen Mitteln 600.000 Euro bei.

Schwerpunkt ist die Erneuerung des Stammhauses. Im Paket ist eine energetische Sanierung, die zur Reduzierung der Energiekosten führen wird. Es wird ein neues Fitness-Studio, neue Umkleideräume und ein neues Bistro geben. Die Modernisierung soll den ETV im Wettbewerb mit kommerziellen Anbietern gut aufstellen.

Die Ausschussmitglieder bemängelten fraktionsübergreifend, dass nicht in allen Bereichen Barrierefreiheit erreicht werden kann. Der Vorsitzende Fechner erklärte, dass trotz sorgfältiger Planung, die alte Bausubstanz das nicht ermöglicht. Auch die Installation eines Aufzuges sei wegen der komplexen Architektur mit Zwischengeschossen zu aufwändig. Der Haushaltsausschuss beabsichtigt, Basketballkörbe in der neuen Dreifeldhalle zu fördern.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.