Ina Müller steht auf Walrosse

Verstanden sich während und nach der Taufzeremonie prächtig: Sängerin und Moderatorin Ina Müller und der 100-Kilogramm-Walrossbulle Thor. (Foto: Hagenbeck)
Hamburg: Tierpark Hagenbeck |

Hagenbeck: Patentante Ina Müller taufte Walrossbulle Thor

Rene Dan, Stellingen
Sie habe sich „ein bisschen verliebt“, gestand die prominente Patentante nach der Taufzeremonie in Hagenbecks Tierpark. Kein Wunder: Hatte Sängerin und Moderatorin Ina Müller doch mit dem dreieinhalb Monate alten Wallrossbullen Thor ein richtiges Pfundskerlchen voller Charme zum Namen des germanischen Gottes verholfen.
„Ich taufe dich auf den Namen Thor und wünsche dir, dass es dir immer gut gehen soll und du ein langes Leben hast.“ Mit diesen Worten übergoss Taufpatin Ina Müller das 100-Kilogramm-Säugetier mit Elbwasser aus einem silbernen Taufkelch. Der Täufling hielt dabei still, ließ sich im Anschluss sogar streicheln und prustete, ganz nach Walross-Art, dem Fernsehstar zu.
Sie fühle sich von Walrossen angezogen, sagte Ina Müller, und nannte beispielhaft deren Lust am Futtern. Mit Blick auf bis zu 15 Zentimeter dicke Fettschicht der Walrosse sagte die Künstlerin: „Vielleicht sollten wir Frauen uns daran ein Beispiel nehmen – dick sein und sich trotzdem wohlfühlen.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.