Hagenbeck-Nachwuchs: Stachelig, aber schüchtern

Das Baumstachler-Jungtier Kevin wurde während der Hagenbeck-Inventur gewogen. (Foto: Götz Berlik)
Hamburg: Tierpark Hagenbeck |

Premiere für Baumstachler-Junges im Tierpark Hagenbeck

Rene Dan, Stellingen
Er war der Star der Inventur bei Hagenbecks Tierpark – und doch ganz schüchtern: Kevin, das Baumstachler-Jungtier. Mal lugte er mit seinen blauschimmernden Augen und der kleinen, kurzen Schnauze aus dem Eimer hervor, in dem er gewogen wurde, dann versteckte er sich vor den vielen Kameras. Dann das offizielle Ergebnis: Hagenbecks erster Baumstachler-Nachwuchs kommt auf 1.280 Gramm.
Eigentlich kein Problem, den Lütten in die Arme zu nehmen – doch Tierpfleger Kevin Surmilo zog sich vorher dicke Lederhandschuhe an. Schließlich sind die Stacheln des einmonatigen Nagetiers mit dem langhaarigen Fell genauso spitz wie die seiner Eltern.
Ob mit oder ohne Spezialausrüstung: Walross-Jungtier Thor kann niemand mal eben in den Arm nehmen. Der knapp elfmonatige Koloss bringt es auf 218 Kilogramm bei einer Länge von 1,70 Meter. Somit ist Thor seit seiner Geburt um einen Meter gewachsen und hat sein
Ursprungsgewicht von 56 Kilogramm fast vervierfacht. Fürs erste ... „Ein ausgewachsenes Walross-Männchen kann 3,5 Meter lang werden und bis zu zwei Tonnen wiegen“, weiß Tierpfleger Dirk Stutzki.
Insgesamt zählten die Tierpfleger bei Hagenbeck 1.859 Bewohner aus 210 Arten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.