Folge von Billiglöhnen: Zum Beispiel übervölkerte Papiercontainer.

In diesem Container scheinen unzählige Menschen zu leben!
Die Folge von Billiglöhnen ist Frust. Gearbeitet wird ohne Lust, vom Kundendienst oder dem Dienst am Kunden wird nichts mehr gehalten.

Zusteller finden die Empfänger von Sendungen zunehmend mehr nicht unter deren Anschrift, sondern in den Papiercontainern. So gesehen müsste wohl halb Stellingen in solchen Containern wohnen. Festgestellt? An der Ecke Nienredder - Wördemanns Weg. Hunderte an Empfänger adressierte Briefe eines renommierten norddeutschen Möbelhauses lagen dort zu einer bestimmt nicht beabsichtigten Endverwendung.

Sicherheitspersonal stellt eine größere Gefahr für das Eigentum der Auftraggeber dar, als Diebe und Einbrecher, siehe die Erfahrungen des Botanischen Garten in Klein-Flottbeck, oder es spielt sich, als direkte Folge von Frustration, bei nur schwer nachvollziehbaren Differenzen zwischen zu leistenden Stunden und Vergütung, als von eigenen Gnaden etablierte neue deutsche Klasse auf, wie bei der S – Bahn in Hamburg.

Lehrkräfte in der Erwachsenen- und Jugendbildung solidarisieren sich mit ihren Anvertrauten, frühstücken und lesen Zeitung während des angesetzten Unterrichts. Statt zu fördern wird demotiviert. Es ist schließlich nicht einzusehen, Menschen für Jobs zu qualifizieren, die später einen Hungerlohn erhalten, wie man selbst.

Reinigungspersonal desinfiziert nicht mehr sensible Einrichtungen, sollen sich andere doch Infektionen holen. Das sind die Probleme von Kliniken, Hotels und Dienstleistungsbetrieben.

Köche spucken in die Suppe, kein Gast merkt das. Das sind wenige Beispiele von vielen. Man könnte fortsetzen: LKW- und Busfahrer, Taxifahrer und viele andere Berufsgruppen. Hauptsache ist, der eigene Frust ist weg und diejenigen, denen es besser geht, sind ebenfalls "gelackmeiert".
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.