Eröffnung Seniorentreff Stellingen

Seit Januar dieses Jahres gibt es den neuen "Seniorentreff im Stadtteilkulturzentrum Bürgerhaus Stellingen e.V.". Zu diesem Zweck erhält der Verein vom Bezirksamt Hamburg-Eimsbüttel jährliche Zuwendungen.

Am 19. März wurde der Seniorentreff offiziell durch den Bezirksamtsleiter Dr. Torsten Sevecke eröffnet. Zu den Ehrengästen gehörten auch seine örtliche Stellinger Vertreterin, die Regionalbeauftragte Katharina Nagel und der ehemalige Ortsamtsleiter Michael Carlsson.

Barbara Pagenkopf, nach dem überraschenden Tod des Vereinsgründers Peter Rickers am 05.04.2012 Erste Vorsitzende, hieß die Gäste willkommen und stellte ihren neuen Vereinsvorstand vor. Der Bezirksamtsleiter nutzte die Gelegenheit seine Standpunkte zu den aktuellen Themen in Stellingen darzulegen. „Stellingen rockt, hier werden die wichtigen Stadtentwicklungsprojekte des Bezirks angepackt“, so Dr. Sevecke. Dabei steht für ihn die Bürgerbeteiligung ganz vorne an, wie sie bei der Entwicklung der Bebauungspläne Stellingen 61 und 62 verwirklicht wird. Das Projekt heißt „Ideen für Stellingen“ und beginnt am 26. März mit einem Stadtteilrundgang.

Auch mehrere Vertreterinnen und Vertreter politischer Parteien, die maßgeblich an der Gründung des Vereins Bürgerhaus Stellingen vor 19 Jahren beteiligt waren und sich seitdem für sein Fortbestehen eingesetzt haben, würdigten seine neue Funktion als Seniorentreff. So schilderten Peter Schreiber (SPD), Stefanie Könnecke (GAL) und Hans-Hinrich Brunckhorst (CDU) ihr persönliches Engagement um den Erhalt und die jetzt finanziell abgesicherte Zukunft dieser Stellinger Einrichtung.

Der Seniorentreff arbeitet für Menschen aus dem Stadtteil Stellingen und Umgebung vom 50-sten Lebensjahr an aufwärts. Es werden Angebote für Senioren bereitgehalten, die über ein geringes Einkommen verfügen und die sich für Bildungs- und Bewegungsangebote interessieren. Darüber hinaus werden generationsübergreifende Angebote durchgeführt, welche auch jüngere Menschen aus dem Stadtteil ansprechen.

Seit 1994 bis heute hat das Bürgerhaus seine Funktion als sozio-kultureller Treffpunkt im Stadtteil Stellingen. Mit Hilfe seiner ehrenamtlichen Mitglieder wurde ein vielseitiges Programm mit Klöntreffs zu verschiedenen Terminen, Sprachkursen, Vorträgen zu verschiedenen kulturellen Themen, Hoffesten und anderen musikalischen Veranstaltungen sowie regelmäßigen Treffen zum Volksliedersingen und Spielespielen durchgeführt. Außerdem wurde vor fünf Jahren die Stellinger Bücherstube am Spannskamp 32 a eingerichtet, die ebenfalls ehrenamtlich verwaltet wird.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.