Erfolg durch Engagement von Frauke Heiderhoff-Janning vom Elbe-Wochenblatt

Dank Frauke Heiderhoff-Jannig vom Elbe Wochenblatt ist das Risiko deutlich herabgesenkt worden!
Na bitte, es geht doch! Nach langen Jahren und hohen Risiken, nach Aufbäumen der Anwohner und nach 2 Unfällen in kurzer Zeit: Nun können die Fahrzeughalter in den Wohnungen im Wördemanns Weg 70, a bis c, und 76, a bis d, aufatmen. Dank des Engagements des Elbe-Wochenblattes und dessen Mitarbeiterin, der Journalistin Frauke Heiderhoff-Janning, wurde an der unübersichtlichen Ausfahrt der Garagen- und Stellplätze, die zu diesen Wohnungen gehören, eine Lösung gefunden. Zwischen den Hausnummern 70 und 76 wurden in Richtung Kieler Straße 2 bislang erlaubte Parkplätze durch ein zwischenzeitlich verhängtes Parkverbot gesperrt.

Den ausfahrenden Fahrzeugbesitzern ist es dadurch möglich, eine deutlich bessere Sicht auf den fließenden Verkehr, aus der Kieler Straße kommend, zu haben. Damit ist ein Unfallrisiko gewaltig reduziert.

Danke also dem Elbe-Wochenblatt, Frauke Heiderhoff-Janning und der Polizei bzw. dem zuständigen Amt des Bezirkes Eimsbüttel, die sich für eine diesbezügliche Lösung kurzfristig nach Bekanntwerden dieser Problematik verwendet und Abhilfe geschaffen haben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.