„Alles geht hier so geordnet zu“

Als Vikar arbeitet Ashraf Tannous (25) in der Erlöserkirche Jerusalem wie hier beim Abendmahl. Nun kam er mit Eidelstedtern über das Leben als Christ in Palästina ins Gespräch. Foto: pr
Hamburg: Elisabethkirche; Eidelstedt |

Vikar Ashraf Tannous aus Palästina zu Gast in Eidelstedt

von Sverre Gutschmidt

"Ich lache mit Traurigkeit“, sagt Ashraf Tannous, auf die Lage in seiner Heimat Palästina angesprochen. Für gut drei Tage war der Vikar der lutherischen Kirche Jordaniens und des Heiligen Landes in Eidelstedt, sprach über Christen in seiner Heimat Jerusalem, das Zusammenleben trotz Grenze und Kontrollen. Vikar Tannous setzt so die mehr als zehnjährige Tradition des Austausches mit Palästina fort, die Eidelstedts evangelische Gemeinde pflegt.
„Wir haben diese Partnerschaft, das ist sehr wichtig für uns“, sagt Vikar Tannour. Das eigentliche Zentrum seines einjährigen Deutschlandaufenthalts bleibt das Bibeldorf Rietberg in Westfalen, wohin der 25-Jährige jetzt zurückkehrt.
Über einen Freund kam der Kontakt mit Eidelstedt zustande. „Eidelstedt ist gut, hier ist mehr los“, sagt er augenzwinkernd und: „Alles ist hier so geordnet, anders als in Ramallah, wo ich für 17 Kilometer nach Jerusalem eineinhalb bis dreieinhalb Stunden brauche – wegen der Grenze.“
Über neue Kontakte bei Gesprächen mit Eidelstedts Konfirmanden oder Vorträge wirbt er für den Gedankenaustausch mit Palästina. Das Verhältnis zu den Israelis bewertet er als positiv trotz „unerträglicher Schwierigkeiten“ in Folge der Besetzung: „Unser Problem ist zutiefst politisch, wir Palästinenser hassen die Juden nicht.“
Sybille Möller-Fiedler ist verantwortlich für den Kontakt zwischen der Gemeinde Betschala und Eidelstedt:„Weil wir die ganzen Schwierigkeiten der Palästinenser sehen und von der Herzenswärme wie Gelassenheit der Menschen überwältigt sind, machen wir diesen Austausch“, sagt die Christin. Sybille Möller-Fiedler verspricht: „Das kontinuierliche Interesse an Begegnungen geht weiter!“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.