Alle lieben Schulhund Elliot

Ein tierischer Freund in der Klasse 6d: Elliot, der Schulhund. „Er ist richtig süß,“ sagen Klarissa (11), Vanessa (12), Lina (11) und Mirjona (11, v.l.) (Foto: Cläre Bordes)
Hamburg: Stadtteilschule Stellingen |

Ein Bearded Collie begeistert die Schüler an der Stadtteilschule Stellingen

Lena Maurer, Stellingen
In der Stadtteilschule Stellingen bellt es jetzt zur Pause. Seit den Herbstferien haben die Schüler der 6d einen neuen Klassenkameraden. Der sieben Monate alte Bearded Collie Elliot und sein Herrchen Tobias Gienow-Elsner kommen vom Arbeitskreis „Schulhund Hamburg“. „Spezielle Aufgaben übernehmen Schulhunde in der Regel nicht“, stellt Gienow-Elsner klar. Sie sollen nicht als Therapiehunde eingesetzt werden. Und doch helfen sie den Kindern ungemein.
Der Schulhund soll die sozialen und emotionalen Kompetenzen der Schüler fördern. Sie lernen durch ihn, Verantwortung zu übernehmen, beschäftigen sich mit Tierschutz und haben beim „Gassigehen“ einen täglichen Bezug zur Natur. Durch sein freundliches Wesen ist Elliot den Kindern gegenüber aufgeschlossen und spiegelt ihre Stimmungslagen wider.
Bundesweit gibt es 353 Schulen mit einem Schulhund.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.