Jazz-Sessions an der Elbe

Charlie Wood aus Memphis spielt Rhythm and Blues, hat witzige Texte und eine markante Stimme. Foto: Elbjazz
Hamburg: Elbjazz Festival |

Elbjazz Festival am 24. und 25. Mai mit mehr als 60 Konzerten – Kombitickets zu gewinnen

René Dan, Hamburg
Stars und Newcomer spielen Jazz der verschiedensten Stilrichtungen, zumeist an höchst ungewöhnlichen Orten: Das Elbjazz Festival lädt für Freitag und Sonnabend, 24. und 25. Mai, Musikfreunde zur Mega-Party ein. Mehr als 60 Konzerte sorgen dann insbesondere nördlich und südlich der Elbe, vor allem bei Blohm + Voss sowie rund um die Fischauktionshalle, für beste Stimmung. Mit dabei sind beispielsweise der amerikanische Star-Saxofonist Joshua Redman, Roger Cicero und Aloe Blacc, der sein „I Need A Dollar“ schmettern wird.
Mit etwas Glück brauchen Leser dieser Zeitung keinen Cent, um das Festival zu genießen: Das Wochenblatt verlost drei mal zwei Kombitickets im Wert von jeweils 75 Euro.
Neben internationalen Künstlern werden auch Hamburger Musiker auf dem Festival für aufregende Sounds sorgen. So wird Stefan Gwildis, begleitet von der NDR-Bigband, eingedeutschte Swing-Klassiker singen. Als zweites Projekt mit Hamburger Beteiligung präsentiert sich „Dunkelkammermusik“: Herr Sorge (alias Samy Deluxe), Prof. Weber (Florian Weber) und Dr. Zorn (Jan van der Toorn) werden Elemente des Jazz, Pop Elektro und Rap mixen und mit satirischen Texten versehen.
Das Publikum begeistern wird wohl auch der Sänger und Pianist Jamie Cullum, der zu den erfolgreichsten britischen Jazzmusikern gehört, aber auch Rock- und Pop-Fans für sich gewinen konnte.
Auch Kultbands wie „The Notwist“ oder „The Bad Plus“ überwinden Genres. So spielt das „Plus“-Trio Jazz, als sei es Rock und covert Nirvana sowie Herb Alpert.
Besucher können aber auch Geheimtipps entdecken, bespielsweise den ungarischen Jazzsänger Gábor Winand.
Wer das Elbjazz Festival kostenlos besuchen will, sendet bis Montag, 13. Mai, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Elbjazz Festival“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Elbjazz Festival“, an post@wochenblatt-redaktion.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Elbjazz Festival am 24. und 25. Mai, Kombitickets für 75 Euro und Tagestickets für 49 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen, online unter www.elbjazz.de sowie über die Elbjazz-Hotlines 01805 / 85 38 52 und 01805 / 62 62 80 (je 0,14 Euro pro Minute aus dem Festnetz, Mobilfunk maximal 0,42 Euro die Minute).
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.