War Robinson Crusoe St. Paulianer?

Robinsons Palmenhain

Das verlorene Paradies

Die nächste Stadt ist weit entfernt. Ich bin mir mit allein und atme den Duft des exotischen Palmenhains. Sobald die Papageien schweigen, höre ich die zahme Brandung des Pazifiks. Er liegt im Nebel; die Silhouette eines Kreuzfahrtschiffes gleitet vorbei, die Maschinen stampfen leise. Mein Heim ist der Flachbau, der sich wie ein Winkel um den nordwestlichen Rand des Palmenhains legt. Er trotzt allen Stürmen. Außer mir und einigen pelzigen Nachbarn, die erkannten, dass von mir keine Gefahr droht, wird kein Fremder je Zutritt erhalten, denn mein Paradies ist auf keiner Karte zu finden -, schlimmer noch. Es existiert nicht mehr!

Ich weiß weder wann noch wie es begann noch woher die Eindringlinge kamen. Eines Morgens, ich stand am Rande des Palmenhains und ließ den Blick schweifen, da packte mich das blanke Entsetzen! Mein Herz hämmerte vor Angst. Riesige Insekten hingen in Trauben an den Stämmen und sogen schmatzend die Säfte aus ihnen. In kürzester Zeit wurden die Blätter gelb. Eine Katastrophe! Sie waren meine Lebensgrundlage! Die Blätter verloren ihr Aroma und die Insekten übersäten den Boden in Windeseile mit Eiern, in denen ihre Nachkommen heranwuchsen! Fernab aller Zivilisation blieb mir keine Wahl, ich nahm den Kampf allein auf! Erste Erfolge ließen mich hoffen. Doch dann, nach Tagen ohne Schlaf, musste ich mir die Niederlage eingestehen. Mir blieb keine Wahl: Der Wald musste verschwinden, bevor die Pest auf den Rest der Vegetation übergriff! Das liegt nun schon ein paar Wochen zurück und ich muss mich gedulden, bis das Klima die Neupflanzung ermöglicht.

Petersilie, so sagt man, wäre eine Alternative. Okay. Der „Palmenhain“ waren die Triebe eines Liebstöckelstrauches, der Flachbau ein Balkongeländer, das Kreuzfahrtschiff im Nebel war ein durch Gegenlicht ausgeblendeter Wohnblock in St. Pauli und die Insekten Blattläuse. Wahr ist, dass sie mein leckeres Maggikraut dahinmetzelten und dass ich den Kampf verlor. Mal schauen, wie es mit der Petersilie wird ...
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.