Kunstprojekt „ICH“ im HausDrei war soooo schön!

Hamburg: HausDrei | In den Herbstferien verwandelte sich der Große Saal des HausDrei in Altona zu einer Kunstwerkstatt für Kinder. An acht Vormittagen stellte jedes Kind eine nahezu lebensgroße Figur von sich selbst her. Angefangen beim Fotografieren des eigenen Schattenbildes über das Nachzeichnen der projizierten Silhouette und das anschließende Aussägen aus dicken Pappen bis zum Bekleben der Figur mit bunten Papierstreifen, die die Kinder nach eingehenden Überlegungen zu ihrer eigenen Person beschriftet hatten, war die ausgebuchte Veranstaltung eine gelungene Sache. Das Kunstprojekt „ICH“, ausgedacht und angeleitet von den Künstlern Eva und Klaus Salzmann, wurde mit einer Abschlusspräsentation für ein begeistertes Familienpublikum abgerundet. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch Suchtpräventionsmittel des Jugendamtes Altona. Ein toller Erfolg, schade nur, fanden alle, dass es zu Ende war.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.