Kirchenfahne meldet Feuer

Am Tag war der Küster der Kirche verpflichtet, eine Fahne an die Seite des Kirchturms zu hängen, von der aus das Feuer gesichtet wurde.
Hamburg: Kirchenstraße |

Wie damals die Hauptkirche Altona St. Trinitatis der Feuerwache Mörkenstraße bei einem Brand helfen musste.

In meiner Sammlung von Fotos entdeckte ich ein Motiv von ca. 1913, das den von Schnee bedeckten Hauptturm der Hauptkirche Altona St. Trinitatis zeigt. Außer dass dieses Foto sehr alt ist, ist es nicht sehr schön anzusehen. Auch die Belichtung war nicht gerade die beste, so wirkt das Foto sehr dunkel, als wurde es bei Nacht fotografiert.
Ich fragte mich beim Betrachten des Fotos, was sich der Fotograf bei diesem Motiv gedacht hatte. Was war ihm so wichtig? Wollte er wirklich nur die winterliche Stimmung und den Kirchturm auf einem Bild festhalten? Ich kam nicht drauf und habe das Foto für eine längere Zeit beiseite gelegt.
Bei einem Flohmarktbesuch fand ich per Zufall das Buch: “Altona - Hamburgs historisches Kleinod mit Zukunft“. Dort entdeckte ich beim Durchblättern die Antwort auf mein altes Foto: In Zeiten, in denen es noch keine Computer, Telefon- und Funkverbindungen gab, mussten sich die Menschen anders behelfen, wenn es in Altona irgendwo brannte.
Am Tag war der Küster der Kirche verpflichtet, eine Fahne an die Seite des Kirchturms zu hängen, von der aus das Feuer gesichtet wurde, und die Kirchenglocken wurden geläutet. Bei Nacht wurde anstatt der Fahne eine Lampe benutzt. So konnten sich die Hilfswilligen wie z.B. die Feuerwache Mörkenstraße, besser orientieren und schneller Hilfe leisten (Vacano, Altonaer Stadtarchiv).
Tatsächlich, beim näheren Betrachten des Fotos konnte ich ganz rechts im Turm eine Fahne heraushängen sehen und wusste nun, was der Fotograf unbedingt festhalten wollte. So wurde aus diesem scheinbar unspektakulären Foto ein sehr seltenes Zeugnis aus einer Zeit, in der die Hauptkirche Altona St. Trinitatis der Feuerwache Mörkenstraße bei einem Brand helfen musste, indem sie vom Hauptturm aus mit einer Fahne die Richtung des Brandes anzeigte.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.