KEBAP startet Crowdfunding

Das KEBAPmobil ist Treffpunkt, Veranstaltungsort und Pinnwand in einem.
Hamburg: Bunker Schomburgstraße |

Das KulturEnergieBunkerAltonaProjekt KEBAP sucht Unterstützer für den Kauf seines mobilen Bürgertreffs



Mit einer Crowdfunding-Kampagne möchte der KEBAP e.V. den Kauf seines langjährigen mobilen Treffpunktes vor dem Bunker in der Schomburgstraße 6-8 finanzieren. Das so genannte „KEBAP-Mobil“ dient der Initiative als Basis, um Menschen aus dem Stadtteil anzusprechen und sie an ihrem Projekt zu beteiligen. Zugleich dient es dem Urban Gardening am Bunker als Lager und als Bühne bei Vorträgen, Filmen und Diskussionen vor Ort. Bislang war das Mobil eine kostenlose Leihgabe eines Unternehmers. Jetzt muss es renoviert und gekauft werden. Interessierte Unterstützer finden weitere Informationen über die Kampagne auf der Hamburger Crowdfunding-Plattform Nordstarter. Das besondere am neuartigen crowdfunding gegenüber "herkömmlichen" Spenden ist, daß jede/r Unterstützer je nach Betrag ein Dankeschön seitens des Vereins erhält. Bereits mit 5 Euro kann man die Kampagne unterstützen.

Der KEBAP e.V. engagiert sich für eine neue und nachhaltige Nutzung des leerstehenden Hochbunkers in der Schomburgstraße in Altona. Geplant sind Räume für Kultur sowie ein Heizhaus zur regenerativen Erzeugung von Fernwärme. Vor kurzem wurde KEBAP vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung als eines von bundesweit 16 Pilotprojekten für das Programm „Städtische Energien – Zusammenleben in der Stadt“ ausgewählt. Mit Vereinsmitteln als auch Fördermitteln des Bundes und des Bezirks Altona wird derzeit eine Machbarkeitsstudie für den Energieerzeugungsteil durchgeführt, eine Kulturenergiegenossenschaft befindet sich in Gründung.

Weitere Informationen:
www.kulturenergiebunker.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.