KEBAP e.V.: Auftakt der Permakultur-Workshops

Wann? 06.07.2013 16:00 Uhr bis 06.07.2013 21:00 Uhr

Wo? KEBAPmobil, Schomburgstraße 6, 22767 Hamburg DE
  Hamburg: KEBAPmobil |

KEBAP e.V. plant im Zeitraum vom 10.7. bis 22.9. (Herbstanfang) Workshops und Veranstaltungen unter dem Leitbild der Permakultur.

Der Auftakt wird am 6.7. mit ersten Angeboten und Infos am KEBAPmobil stattfinden. Am Abend wird es auch ein Filmprogramm geben

Wir laden alle Nachbarn, Altonaer, Vereine und Initiativen ein, sich an den Workshops und/oder am Tag der Gemeinschaft zu beteiligen und/oder eigene Ideen/Workshops einzubringen.

Zur „Halbzeit“ möchten wir am 11.8. am Bunker einen „Tag der Gemeinschaft“ veranstalten, an dem sich verschiedene Aktivitäten präsentieren, Anregungen ausgetauscht werden und vor allem Raum für „Kontakt und Begegnung“ geschaffen wird.

Weitere Infos folgen in kürze auf unserer Webseite www.kulturenergiebunker.de


Hintergrund:
Permakultur ist ein Konzept, das auf die Schaffung von dauerhaft funktionierenden, nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen zielt. Ursprünglich für die Landwirtschaft entwickelt, ist sie inzwischen ein Denkprinzip, das auch Bereiche wie Energieversorgung, Landschaftsplanung und die Gestaltung sozialer Infrastrukturen umfasst. Grundprinzip ist ein ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften mit allen Ressourcen.

KEBAP e.V. möchte mit den geplanten Permakultur-Workshops und -veranstaltungen Kontakt- und Begegnungsmöglichkeiten schaffen, damit Menschen sich kennenlernen und Vertrauen gewinnen, Beziehungen und soziale Netzwerke aufbauen, gemeinsame Aktivitäten entwickeln, sich engagieren und sich gegenseitig unterstützen.
Die Workshops und Veranstaltungen werden für alle zugänglich sein.Selbstverständlich sind die Angebote nicht auf einen unmittelbaren örtlichen Kreis beschränkt, sondern jede/r BewohnerIn von Altona – Altstadt und angrenzenden Bezirken kann sich eingeladen fühlen.
Der Tag der Gemeinschaft ist als bündelnde Zusammenkunft zu verstehen, um Erfahrungen der vorangegangenen Workshops auszutauschen und weitere Menschen zu ermutigen, an den Aktivitäten teilzunehmen. Die Inhalte der Workshops sind so angelegt, dass sie nachhaltig und eben permakulturell wirken.


Geplante Aktivitäten sind beispielsweise:
- Workshop: „Urbanes Gärtnern- Permakultur in der Stadt: Vom Hochbeetbau bis zu vertikalen Gärten“- Workshop: „Essbare Stadt: Obstbäume, Sträucher und Wildkräuter in der Stadt“
- Workshop: „Good food, bad food“- Was nährt uns?“
- Workshop: „Recycling-Upcycling: Kunst aus Müll in Kooperation mit Kindergärten“
- Workshop: „Energie für jedermann: Aufbau einer Solarlampe“
- Workshop: „Bau eines Lastenfahrrads“
- Workshop: „Commons - Was können/wollen wir teilen?“
- Workshop: „Open source - wenn keiner mehr an Ideen verdient?“
- Workshop: „Fablab: 3D Drucker in Diskussion und Praxis“
- Workshop: „Commons - Was wollen wir gemeinsam machen, z.B. gemeinsames Kochen, Nähen, Fahrrad reparieren oder ähnliches?“

Wobei sich die genaue Auswahl und Ausgestaltung der Aktivitäten auch aus den Workshops heraus entwickeln soll und aus diesem Grund noch offen gehalten wird.
Speziell am Tag der Gemeinschaft sind folgende weitere Aktivitäten angedacht:
- Messerschleifen- gemeinsames Trommeln
- temporäre Bühne aus Holz am Bunker für nachbarschaftliche Kleinkunst
- Kleidertausch im Park
- Beatboxen für Kinder und Jugendliche
- Jonglieren
- Film am Bunker
- Tauschkiste
- Videodokumentation der Workshops
- …. (Raum für weitere Ideen aus der Nachbarschaft)
Wir danken dem Stadtteilforum Altona Altstadt, das unseren Antrag auf finanzielle Förderung der Workshops und des "Tag der Gemeinschaft" auf seiner letzten Sitzung am 19.6. einstimmig angenommen hat und das Programm mit 2500,- Euro aus Mitteln des "Verfügungsfonds Altona Altstadt" unterstützt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.