Hallo, wir wohnen auch bald hier !

Helge Nolte, Tine Schaefers und die kleine Hanna freuen sich jetzt schon, bald an der Kleinen Freiheit wohnen zu können.
Hamburg: Kleine Freiheit | Nun ist es bald so weit, voraussichtlich Anfang 2014 werden an der Kleinen Freiheit drei neue Gebäude entstehen. Haus eins wird links vor dem Eingang Pestalozzi-Schulgebäude stehen, Haus zwei und drei vor dem freien Gelände, das bis zur Großen Freiheit führt, wo sich einst das Gotteshaus der Mennoniten-Gemeinde befand, das 1943 durch Bomben zerstört wurde.
Mitarbeiter der Kampfmittelbeseitigung haben schon das zukünftige Baugelände nach Blindgängern aus dem zweiten Weltkrieg abgesucht und freigegeben. Der Einzug in die Häuser soll dann eventuell im Frühjahr 2015 geschehen.
Die zukünftigen Bewohner starteten am letzten Freitag vor dem Schulgelände ein Kennenlern-Straßenfest, um ihren neuen Nachbarn zu sagen:“Hallo, wir wohnen auch bald hier und möchten mit euch zusammen anstoßen“.
Die „St. Pauli Rock`n Roll Kids“ heizten mit ihren Rocknummern tüchtig ein. Es gab reichlich Kuchen und zu trinken zum Selbstkostenpreis. Kleine Mädchengesichter verwandelten sich durch Schminke und Tusche in wahre Raubkatzenschnuten. Dosen, aufrecht zu einer Pyramide aufgestellt, hatten kaum eine Chance, die Stellung zu halten, wenn die Kleinen sie mit ihren Bällen wieder umwarfen.
Infoblätter klärten Nachbarn und Neugierige über das „kleine freiheit wohnkollektiv e.V.“ auf und wo die neuen Gebäude bald stehen werden. Jeder der Bewohner des Wohnkollektivs wurde durch ein DIN A4 großes Foto, das an der Mauer des ehemaligen Schulgeländes ausgestellt wurde, vorgestellt.
Das Wohnkollektiv „kleine-freiheit“ ist ein von der Stadt Hamburg sozial gefördertes genossenschaftliches Bauprojekt, das unter dem Dach der Schanze e.G. angesiedelt ist.
Die „kleine-freiheit“ besteht aus 28 Mietparteien, darunter größere und kleinere Familien und Singles aller Altersgruppen.
Wer mehr über das Projekt wissen möchte kann das unter:

www.kleine-freiheit.org
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.