Augen Blicke Afrika - Filmfestival

Eröffnungsfilm „Zin’naariyâ! - The Wedding Ring“ (Foto: Filmverleih)
Hamburg: Studio Kino Hamburg |

Das 6. afrikanischen Filmfestivals „Augen Blicke Afrika“ vom 2. - 12. November 2017 im Studio-Kino

in der Bernstorffstraße bietet wieder intime Einblicke in den gesellschaftlichen Wandlungsprozess in den Ländern Afrikas.
Wir zeigen Filme, die eine aktive und politische motivierte Kunst- und Musikszene vorstellen, wie „ Accra Power“, „Fonko“, „A story of Sahel Sounds“ und in „Songs for Madagascar“ kämpfen Musiker gegen die Umweltzerstörung auf ihrer Insel.

In anderen Produktionen werden mutig gesellschaftliche Tabuthemen aufgegriffen wie Unfruchtbarkeit in dem Film „L'arbe sans fruit“ aus dem Niger, Homosexualität in „Inxeba -The Wound“ aus Südafrika, Gewalt gegen Frauen in „Frontièrs“ aus Burkina Faso, „Fre“ aus Äthiopien und „Maman Colonelle“ aus der D. R. Kongo.

Im Film „Wùlu“ stehen das Drogendrehkreuz Mali und der illegale Drogenhandel für die internationalen Märkte im Mittelpunkt.

Die Geschichte einer Migration von einer kleinen senegalesischen Insel bis nach Spanien erzählt die Langzeitdokumentation „Life Saaraba Illegal“ in eindringlicher und sehr persönlicher Sichtweise.
Unser Eröffnungsfilm „Zin’naariyâ! - The Wedding Ring“ aus dem Niger ist ein in malerischen Bildern gefilmtes Gesellschaftsportrait einer sich wandelnden Welt im Sahelgebiet. (02.11., 20.00 Uhr, die Regisseurin ist anwesend)

Wir haben auch wieder FilmemacherInnen eingeladen für Filmgespräche und zu einer Diskussionsrunde am Samstag 04.11., 20.00 Uhr. (Eintritt frei)
Und natürlich feiern und tanzen wir wieder am Samstag  11.11. ab 22.00 Uhr in der TANGOmatrix, Beim Schlump 13 a.
Alle Infos unter www.augen -blicke-afrika.de. und natürlich liegen die Programmhefte in vielen Lokalitäten und Kinos aus.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ingrid
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.