Sein Kind besser verstehen

Sie sind für die Kurse der Familienbildung in Schenefeld zuständig: Meike Förster-Bläsi (l.) und Heidi Maack. Foto: pr
Schenefeld: Schenefelder Kinderzimmer/Familienbildung |

Neues Kursprogramm der Familienbildung mit Angeboten in Schenefeld

René Dan, Schenefeld
Viel Wissen rund um Kinder, Eltern sowie Partnerschaft und Erziehung bietet das neue Programmheft der Familienbildung Wedel. Mehr als 20 verschiedene Kurse und Informationsabende präsentiert die Familienbildung in Schenefeld, insbesondere im eigenen „Schenefelder Kinderzimmer“, Achter de Weiden 12. Das Motto des Heftes: „FamilienBildung für alle!“
Die Bandbreite reicht von „Alles, was Sie jetzt wissen möchten“, einem Infoabend für werdende Mütter und Väter, bis zu „Zusammen spielen bringt Spaß – am Nachmittag“, einem Kurs, der Eltern vermitteln will, die Kreativität ihrer Kleinen zu fördern. Auch zu einer ungewöhnlichen Herangehensweise an Erziehung ermutigt die Erziehungseinrichtung: „Bringen Sie Ihre Wut gern mit …“ heißt es in der Ankündigung zum Informationsabend unter dem Motto „Bevor der Kragen platzt“. Sozialpädagogin Andrea Hitter will am Montag, 29. Oktober, von 19.30 bis 21.30 Uhr vermitteln, wie Mütter und Väter mit der Wut der Kinder umgehen können – und Alternativen zum eigenen Zorn aufzeigen.
Ein Lösungsansatz könnte im Kurs „Jetzt tu’ ich wieder was für mich!“ liegen. Dies Angebot verspricht einen „Fitnesscocktail für alle, die wieder in Bewegung kommen möchten“, beispielsweise nach der Babypause. Konkrete „Beratung für Familien, Eltern und Paare“ bietet die Diplom-Pädagogin Anja Mumme: montags von 16.30 bis 19 Uhr sowie mittwochs von 14 bis 15 Uhr.

Kontakt
Die neuen Programmhefte sind unter anderem erhältlich im Rathaus, Holstenplatz 3-5, oder bei der Familienbildung Wedel e.V., Rathausplatz 4, 22880 Wedel, Tel. 04103 / 803 29 80, sowie im Internet unter der Adresse www.
familienbildung-wedel.de.
Auch auf Klassiker der Familienbildung in Schenefeld müssen Interessierte nicht verzichten. So können werdende Eltern den von Hebamme Maike Tauchmann geleiteten Geburtsvorbereitungs-Kurs ebenso besuchen wie ihr Angebot der Rückbildung.
Der Schwerpunkt der Angebote liegt auf der Lebensphase der ersten Jahre mit Kind. So will das „Prager-Eltern-Kind-Programm“ (PEKiP) Eltern mit Babys bis zum ersten Lebensjahr ermöglichen, einen intensiven Kontakt zu dem Baby aufzubauen und dessen Entwicklung zu fördern.
Zudem können Eltern in Kursen Kindern ab dem ersten Lebensjahr den Zugang zu Musik ebnen. Und in „Biologie hautnah“ erkunden Lütte ab dem dritten Lebensjahr auf weichem Waldboden die Welt. Meike Förster-Bläsi, Leiterin der Familienbildung in Schenefeld, nennt als Bilanz der Angebote: „Hier findet jeder etwas Passendes.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.