Reisen, sogar zum Präsidenten

Schenefeld: Schenefeld |

30 Jahre VHS-Studienreisen mit Joseph Agius

von Oliver Jensen
Ob nach Malta oder Rom, nach Schottland oder auf die Kanalinseln – Joseph Agius hat im Verlaufe der letzten drei Jahrzehnte viele schöne Reisen veranstaltet. „Zum 30-jährigen Jubiläum möchte die Stadt Schenefeld – im Besonderen die VHS Schenefeld – Herrn Agius für die erfolgreiche Zusammenarbeit in den letzten 30 Jahren danken”, sagte Ramona Knust von der Volkshochschule Schenefeld bei der Ehrung im Rathaus.
Der gebürtige Malteser denkt gerne noch an die erste Reise im Jahre 1981 zurück. Damals arbeitete er als Englisch-Dozent an der VHS und erzählte häufig und gerne von seiner Heimat. „Die Teilnehmer waren sehr wissbegierig und wollten unbedingt, dass ich ihnen Malta zeige”, erinnert sich der 60-Jährige. „Ich hatte nie zuvor eine Reise veranstaltet, wollte es aber versuchen. Gemeinsam mit der Volkshochschule habe ich dann die erste Reisegruppe zusammengestellt.” Die Kontakte zu seiner Heimat, die er zwei Jahre zuvor verlassen hatte, kamen ihm sehr zugute.
Die erste Reisegruppe wurde sogar im Palast des damaligen Präsidenten Dr. Anton Buttigieg empfangen. „Der Präsident war nebenbei Schriftsteller und Dichter. Ich studierte in Malta Anglistik und habe seine Gedichte ins Englische übersetzt. So lernten wir uns persönlich kennen”, erinnert sich Joseph Agius. Als der Präsident von der Reisegruppe aus Deutschland erfuhr, lud er diese in seinen Palast ein. Einige Wochen später überbrachte Joseph Agius dem damaligen Bürgermeister von Schenefeld, Albert Burs, Grüße vom maltesischen Präsidenten und trug sich in das Goldene Buch ein.
Nicht nur von der Prominenz hat Joseph Agius viel gelernt, sondern auch von den Reisenden. „Ich bewundere die älteren Damen in Deutschland”, sagt er. „In meiner Heimat lassen sich älteren Menschen oft gehen, werden faul. Hierzulande sind gerade die Älteren sehr interessiert und körperlich fit. Das habe ich bei meinen Reisen immer wieder festgestellt.”
Aus rechtlichen Gründen endet die Zusammenarbeit zwischen der VHS und Joseph Aguis. Als selbstständiger Reisebegleiter von Agius Reisen bleibt er aber aktiv. Die nächsten Reisen des sechsfachen Vaters führen in die Toskana, nach Apulien und nach Rom und Umgebung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.