Präsente für Bedürftige

Ehrenamtliche von Kirchen und Freiwilligen Forum Schenefeld unterstützten Sozialarbeiterin Elisabeth Strobl (2. v. r.) beim Packen der Weihnachtsgeschenke für Bedürftige: Sandra Wulff, Bernd Egerland, Gisela Reiniger, Elisabeth Strobl und Jutta Leicht (v. l.). Foto: rs
Schenefeld: Rathaus Schenefeld |

Ehrenamtliche packen Geschenke für Flüchtlinge und Wohnungslose

R. Schwarz, Schenefeld
Weihnachtsüberraschung für Wohnungslose und Flüchtlingsfamilien in Schenefeld: Sozialarbeiterin Elisabeth Strobl füllte mit Ehrenamtlichen Jutesäcke mit Geschenken für Bedürftige. Zum Fest wird bekanntlich in den meisten deutschen Familien nicht gespart, bei vielen kommt nur das Beste auf den Tisch. Für Geschenke greifen die Bürger tief in ihre Taschen. Doch es gibt Menschen, die müssen auch zu Weihnachten mit jedem Euro haushalten. An diese wendet sich die Weihnachtsaktion der Stadt Schenefeld, der Kirchen und des Freiwilligen Forums.
Kurz vor Weihnachten fährt Sozialarbeiterin Elisabeth Strobl zu den rund 30 Haushalten mit 44 Personen und gibt dort die Präsente ab: „Früher waren es kleine Care-Pakete, meist mit Lebensmitteln, dieses Mal gibt es vor allem Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Baumkuchen, Nüsse und Weihnachtsstollen.“ Ihr zur Seite stehen die Ehrenamtlichen Sandra Wulff, Bernd Egerland, Gisela Reiniger und Jutta Leicht, die eifrig die Jutesäcke füllten.
„Dieses Jahr gibt es einige zusätzliche Geschenke für die Kinder, wie etwa einen Einkaufsgutschein für ein 16-jähriges Mädchen und Malsachen für zwei kleine syrische Jungs im Alter von ein und drei Jahren“, erläutert Sozialarbeiterin.
Möglich wurde die Weih-nachtsaktion auch in diesem Jahr wieder durch die Kollekte beim Erntedankfest im Stadtzentrum Schenefeld im Oktober. Diesmal kamen die Süßigkeiten von der neu gegründeten Schenefelder Tafel, die Bedürftige mit Lebensmitteln unterstützen will. Die Christstollen wurden von der Firma Drawe gespendet.
Weitere Neuerung: Den Geschenk-Säcken liegen Anträge für die Schenefelder Tafel bei, die es den Betroffenen ermöglicht, dort zukünftig zusätzliche Lebensmittel zu erhalten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.