Märchenhafte "Hänsel und Gretel"

Das Ensemble des Theaters Schenefeld in prächtigen, fantasievollen und selbst genähten Kostümen, die in der Hauptsache von der Co-Regisseurin Andrea Matthiesen konzipiert wurden. Foto: ww
Schenefeld: Forum Schenefeld |

Spannendes Weihnachtsmärchen des Theaters Schenefeld

von Wolfgang Westphal

Das berühmte Märchen „Hänsel und Gretel“ der Gebrüder Grimm in einer neuen Version: Karlheinz Komm hat für den Klassiker eine spannende Bühnenfassung geschrieben, die das Theater Schenefeld als Weihnachtsmärchen auf die Bühne bringt.
Seit August probiert das Theater Schenefeld unter der Regie von Andrea und Michael Matthiesen die Geschichte von dem Geschwisterpaar, das mit seiner Familie in bitterer Armut in einer Hütte im Wald lebt. Alles beginnt mit einer unbedachten Bemerkung der Mutter, die sagt, dass sicher alles einfacher wäre ohne die Kinder. Die nehmen Reißaus von zu Hause und irren immer tiefer in einem finsteren Wals umher, bis sie zu dem berühmten Knusperhäuschen der Hexe kommen.
Von spannenden und bedrohlichen Situationen steuert die Geschichte auf das Happy End zu. Das Märchen ist liebevoll durch die Figuren des Raben und der Taube erweitert, auf die Hänsel und Gretel achten. Auch der sprechende Backofen spielt eine wichtige Rolle. Die Zuschauer haben auch etwas zu lachen, denn auch die Komik kommt in diesem eigentlich
düsteren Märchen nicht zu kurz. Und auch bei dieser Aufführung zeigen die Kinder des Ballettsudios Beate Schüßler-Preuß eine sehenswerte Balletteinlage.
Tradition hat eine ganz besondere Vorstellung am Freitag, 9. Dezember, um 19.30 Uhr: bei Punsch und Weihnachtsgebäck sollen besonders erwachsene Zuschauer angesprochen werden und vorweihnachtliche Stimmung genießen.
Sponsoren sind dem Theater sehr willkommen, es finanziert sich ausschließlich über Eintrittsgelder. Wer mehr wissen will: www.theater-schenefeld.de oder bei Theaterleiter Michael Matthiesen unter Tel. 04101 / 415 08.
Vorstellungen im Dezember: Freitag, 2., Sonnabend, 3., um 17 Uhr, Sonntag, 4. um 14 und 17 Uhr, Freitag, 9., um 19.30 Uhr sowie Sonnabend, 10., um 14 und 17 Uhr und Sonntag, 11., um 14 Uhr im Forum Schenefeld im Schulzentrum, Achter de Weiden. Eintritt: sechs Euro. Reservierung mo - fr von 15 bis 18 Uhr: Tel. 830 62 09 und Vorverkauf an allen bekannten Schenefelder Vorverkaufstellen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.