Lebenshilfe: Vorstand wird neu gewählt

Eines der Projekte der Lebenshilfe Schenefeld – Die Gärtnerei an der Blankeneser Chaussee. Foto: cn
Schenefeld: Lebenshilfewerk Schenefeld |

Bis Ende Juni soll eine Mitgliederversammlung tagen

Connie Neumann, Schenefeld
Die Lebenshilfe Schenefeld bekommt einen neuen Vorstand. Bis Ende Juni wird eine Mitgliederversammlung einberufen, auf der Vorstandswahlen auf der Tagesordnung stehen. Der genaue Termin steht noch nicht fest. „Der jetzige Vorstand hat seine Amtszeit bis zum 30. Juni verkürzt“, erklärte Susanne Stojan-Rayer, Vorsitzende des Lebenshilfe-Landesverbandes. Mit diesem Schritt wird der drohende Rausschmiss des Ortsverbandes aus dem Landesverband erst einmal abgewendet. „Das Verfahren wurde ausgesetzt“, so Stojan-Rayer.
Warum hat sich der Landesverband jetzt so massiv eingemischt? „In Schenefeld gibt es seit Jahren Probleme, mit denen der ehrenamtliche Vorstand, der sicherlich mit guten Vorsätzen angetreten ist, überfordert ist“, urteilt Stojan-Rayer, „dadurch wird der Ruf der Lebenshilfe geschädigt. Deshalb mussten wir etwas tun.“
Kandidaten für den neuen Vorstand sind bislang nicht bekannt. Nach Angaben von Susanne Stojan-Rayer stehen vom bisherigen Vorstand Michael Freundt und Dr. Frank Classen nicht mehr zur Verfügung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.