Altonaer Linkspartei leistete Wahlkampfhilfe in Schenefeld

Aktiv im 48-Stunden Wahlkampf in Schenefeld: Türhänger, die zur Wahl der LINKEN auffordern, werden in Schenefeld von Wahlkampfhelfern aus Altona verteilt.
Schenefeld: Borgfelde | Bei den Landtagswahlen am 6.5.2012 in Schleswig-Holstein musste DIE LINKE mit landesweit 2,2 Prozent der Zweitstimmen eine schwere Wahlniederlage einstecken. Trotz der deutlichen Stimmenverluste bleibt positiv festzuhalten: Auch in schwieriger Zeit ist die Solidarität zwischen den Parteigliederungen ungebrochen. Rund 20 Genossinnen und Genossen der Altonaer Linkspartei haben mit Infoständen und Steckaktionen an sechs Terminen den Wahlkampf der Linkspartei in Schenefeld engagiert unterstützt. Schwerpunkt der Wahlkampfhilfe war die Großsiedlung rund um die Straße „Parkgrund“, die zum Stimmbezirk 6 (Stadtbücherei) gehört. Die Aktivitäten der Altonaer Genossen trugen dazu bei, dass die Partei mit 4,9 Prozent der Zweitstimmen dort deutlich besser als im übrigen Wahlkreis abschnitt. Der LINKE Direktkandidat Reinhard Eggers-Frie erhielt in diesem Stimmbezirk immerhin 5,1 Prozent der Erststimmen. Daran wird deutlich, dass es sich auch unter problematischen Bedingungen lohnt, aktiv um ein besseres Wahlergebnis zu ringen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.