Nachrichten aus Schenefeld

1 Bild

Wohnungen für Arme werden Mangelware

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Harburg-City | vor 22 Stunden, 4 Minuten | 52 mal gelesen

Die Zahl von Sozialwohnungen in Hamburg droht dramatisch zu sinken – von einst 350.000 auf möglicherweise 58.000 im Jahr 2031 - Volker Stahl, Hamburg Je weniger Sozialwohnungen, desto größer die soziale Spaltung in einer Stadt mit einem angespannten Wohnungsmarkt. Leider trifft diese grobe Formel auch auf Hamburg zu, denn der Bestand an Sozialwohnungen geht seit Ende der 1970er-Jahre kontinuierlich zurück – damals...

1 Bild

Zerrissen zwischen den Kulturen

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Harburg-City | vor 3 Tagen | 16 mal gelesen

Theaterstück über italienische Einwanderer: „Amara Terra Mia – Mein bitteres Land“ im St. Pauli Theater – Freikarten - Heinrich Sierke, St. Pauli Dieses Lied rührte Generationen junger Männer, die Mitte der 1950er-Jahre aus Mittel- und Süditalien nach Deutschland kamen: „Amara Terra Mia“. „Mein bitteres Land“, so die Übersetzung, weckte Erinnerungen an ihre Heimat. Einer der Auswanderer war Agatino Rossi aus der damals...

1 Bild

Alles neu am Furtweg

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Eidelstedt | vor 3 Tagen | 180 mal gelesen

Zwei Kunstrasenplätze, neues Vereinsheim: SV Eidelstedt will im Sommer das runderneuerte Sportgelände beziehen - Ch. v. Savigny, Eidelstedt Nachdem Jürgen Zeyn, Chef der Zimmerleute, seine Rede gehalten („Du magst vor Feuer und Gefahren, Herrgott, diesen Bau bewahren“) und sich die obligatorischen zwei Deziliter Korn hinter die Binde gekippt hatte, wusste er erstmal nicht, wohin mit dem leeren Glas. Mangels Alternative...

1 Bild

Wenn Eltern nicht mehr weiter wissen

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Bahrenfeld | vor 3 Tagen | 10 mal gelesen

Wenn Eltern nicht mehr weiter wissen - Sören Reilo, Osdorfer Born „Amelie kommt morgens nicht aus dem Bett. Es ist harte Arbeit, sie zum Aufstehen zu bewegen – obwohl sie eigentlich gern zur Schule geht. Regelmäßig kommt es deswegen zum Streit“, beschwert sich Marianne Z.* Die Mutter hat die Erziehungsberatungsstelle Altona-West aufgesucht, weil der Streit mit ihrer achtjährigen Tochter sie zunehmend erschöpft. Die...

1 Bild

Am Hörgensweg wird gebaut

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Bahrenfeld | vor 3 Tagen | 77 mal gelesen

Bezirksamt genehmigt 350 Wohnungen für Flüchtlinge – Bürgerinitiative kritisiert Entscheidung - Carsten Vitt, Eidelstedt Das Bezirksamt Eimsbüttel und der Senat ziehen das umstrittene Quartier am Hörgensweg durch. War ja auch angekündigt. Seit Monaten. Kurz vor Weihnachten hat das Bezirksamt die Baugenehmigung für 350 Wohnungen am Hörgensweg in Eidelstedt erteilt. Das Unternehmen PGH / Fewa baut dort auf einer...

1 Bild

Die Wohnung als rauchfreie Zone

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Harburg-City | vor 3 Tagen | 16 mal gelesen

Mit vielen Ratschlägen unterstützten die Experten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unsere Leser bei ihrem Vorhaben, ohne Zigarette auszukommen - Gaby Loke, Berlin/Hamburg In der Wochenblatt-Telefonaktion beantworteten Fachleute der Berliner Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Leserfragen zum Thema „Wie kann schafft man es, mit dem Rauchen aufzuhören“. Ich rauche vor allem bei Stress....

1 Bild

GTHGC bleibt erstklassig!

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Bahrenfeld | vor 3 Tagen | 12 mal gelesen

Hallenhockey-Bundesliga: Zwei 6:5-Siege sichern den Klassenerhalt, THK Rissen in 2. Liga vor Schicksalsspiel - Rainer Ponik, Hamburg-West Die Hockeydamen des Großflottbeker THGC bleiben auch in der Hallensaison 2017/18 erstklassig. Durch zwei knappe Heimspielerfolge brachte das Team von Michael Behrmann schon vorzeitig unter Dach und Fach. Den ersten „Big Point“ sicherten sich die Flottbekerinnen bereits am...

1 Bild

Das ewige SPD-Versprechen

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Bahrenfeld | vor 3 Tagen | 29 mal gelesen

1974 Wahlkampfgeschenk, Baubeginn weiter ungewiss - Carsten Vitt, Hamburg-West Hamburgs neue U-Bahn-Linie 5 wird vom Osten her gebaut. Steilshoop, Bramfeld und die alsternahen Stadtteile sind zuerst dran. Für den Hamburger Westen gibt es bisher nur Planspiele – eine Übersicht. Was ist geplant? Die neue U-Bahn-Linie 5 soll Hamburgs Westen (Osdorfer Born/Lurup) und Osten (Bramfeld/Steilshoop) besser an die Innenstadt...

1 Bild

Mehr U-Bahn wagen!

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Bahrenfeld | vor 3 Tagen | 68 mal gelesen

Warum die Menschen im Osdorfer Born mehr als SPD-Versprechen und Kanzlerbesuche brauchen - C. Vitt/M. Greulich, Osdorfer Born Willy Brandt war ein Hoffnungsträger. Mit seinem Leitspruch „Mehr Demokratie wagen“ gab er den Anstoß zu mehr Mitbestimmung und Beteiligung in den ausgehenden 1960er-Jahren. 1973 besuchte der damalige SPD-Bundeskanzler die wenige Jahre zuvor gebaute Hochhaussiedlung Osdorfer Born. Gemeinsam mit...

1 Bild

GTHGC bleibt erstklassig!

Felix-René Dan
Felix-René Dan | Othmarschen | vor 3 Tagen | 5 mal gelesen

Hamburg: GTHGC | Hallenhockey-Bundesliga: Zwei 6:5-Siege sichern den Klassenerhalt, THK Rissen in 2. Liga vor Schicksalsspiel - Rainer Ponik, Hamburg-West Die Hockeydamen des Großflottbeker THGC bleiben auch in der Hallensaison 2017/18 erstklassig. Durch zwei knappe Heimspielerfolge brachte das Team von Michael Behrmann schon vorzeitig unter Dach und Fach. Den ersten „Big Point“ sicherten sich die Flottbekerinnen bereits am...

1 Bild

Ausflugstipp der Woche

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Harburg-City | vor 3 Tagen | 26 mal gelesen

Biikebrennen an der Nordsee - Horst Baumann, Hamburg Einmal im Jahr leuchtet es vielerorts an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins. Beim Biikebrennen, dem traditionellen Volksfest in Nordfriesland, verabschieden die Friesen den Winter. Seit dem 17. Jahrhundert leuchtet die Biike (Sylter Friesisch: „das Feuerzeichen“) nach einem langen Winter den auslaufenden nordfriesischen Walfängern als Abschiedsgruß über die...

1 Bild

Schon wieder Diät?

Elbe Wochenblatt Redaktion
Elbe Wochenblatt Redaktion | Harburg-City | vor 3 Tagen | 6 mal gelesen

Ein Beitrag von Antonia Kuhlman, Ernährungsberaterin aus Bahrenfeld - Es ist wieder soweit, viele möchten dem Weihnachtsspeck zu Leibe rücken. Sind Diäten dabei die geeignete Wahl? Dazu erklärt Antonia Kuhlmann, Ernährungsberaterin/DGE: „Wer nur seinen Weih-nachtsspeck loswerden möchte, der darf sich entspannen. Denn ein üppiges Weihnachtsmenü hinterlässt nur kurzfristig seine Spuren. Sobald man seine gewohnte...

1 Bild

Zerrissen zwischen den Kulturen

Felix-René Dan
Felix-René Dan | Altona | vor 4 Tagen | 53 mal gelesen

Hamburg: St. Pauli Theater | Theaterstück über italienische Einwanderer: „Amara Terra Mia – Mein bitteres Land“ im St. Pauli Theater – Freikarten - Heinrich Sierke, St. Pauli Dieses Lied rührte Generationen junger Männer, die Mitte der 1950er-Jahre aus Mittel- und Süditalien nach Deutschland kamen: „Amara Terra Mia“. „Mein bitteres Land“, so die Übersetzung, weckte Erinnerungen an ihre Heimat. Einer der Auswanderer war Agatino Rossi aus der damals...

1 Bild

Theaterstück "Die Methode" – eine Dystopie

Joerg Kilian
Joerg Kilian | Stellingen | vor 4 Tagen | 13 mal gelesen

Hamburg: Gymnasium Dörpsweg | Die Adaption frei nach den Motiven des Romans "Corpus delicti" von Juli Zeh, zeigt eine zukünftige Gesellschaft, in der die Gesundheit des Einzelnen zur Staatsdoktrin erhoben wird. Sie wird schlicht die "METHODE" genannt. Mia ist eine überzeugte Anhängerin des Systems, bis ihr geliebter Bruder des Mordes überführt wird. Sie und ihr eingebildetes Alter Ego haben zunehmend Zweifel an der Unfehlbarkeit des Staates, der alles...

1 Bild

Theaterstück "Die Methode" – eine Dystopie

Joerg Kilian
Joerg Kilian | Stellingen | vor 4 Tagen | 10 mal gelesen

Hamburg: Gymnasium Dörpsweg | Die Adaption frei nach den Motiven des Romans "Corpus delicti" von Juli Zeh, zeigt eine zukünftige Gesellschaft, in der die Gesundheit des Einzelnen zur Staatsdoktrin erhoben wird. Sie wird schlicht die "METHODE" genannt. Mia ist eine überzeugte Anhängerin des Systems, bis ihr geliebter Bruder des Mordes überführt wird. Sie und ihr eingebildetes Alter Ego haben zunehmend Zweifel an der Unfehlbarkeit des Staates, der alles...