Stau auf der A7 - bis Freitag oder länger

Kleines Pläuschchen auf der Leitplanke.... die Staus auf der A7 - das Foto zeigt einen in Richtung Norden - sind nur mit viel Gelassenheit zu ertragen.
Die Fahrbahn auf der Autobahn A7 wird zwischen Elbtunnel und der Grenze zu Schleswig-Holstein in mehreren Abschnitten bis Ende Oktober grunderneuert. Das bedeutet Verkehrsprobleme auf der Autobahn Richtung Süden zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und Othmarschen.
Der erste Bau-Abschnitt ist knapp vier Kilometer lang in Richtung Süden zwischen den Anschlussstellen Volkspark und Othmarschen. Gearbeitet wird dort seit Montagabend. Die Sanierungsarbeiten sollen am Freitagmorgen, 5. August, abgeschlossen sein, vorausgesetzt es kommt nicht zu anhaltendem Regen. Dann dauern die Arbeiten länger.
Ab der Abfahrt Hamburg Volkspark werden im Zuge der Arbeiten statt drei Fahrstreifen nur zwei eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Die Höchstgeschwindigkeit wird hier auf 60 Kilometer in der Stunde reduziert.
Die Auffahrt der Hamburg-Volkspark ist in Fahrtrichtung Süden gesperrt. Umgeleitet wird der aus Richtung Altona kommenden Verkehr über die über Schnackenburgallee, Bornkampsweg, Bahrenfelder Chaussee, Von-Sauer-Straße zur Anschlussstelle Bahrenfeld und der aus Richtung Eimsbüttel kommende Verkehr über die über Schnackenburgallee, Binsbarg, Volksparkstraße, Kieler Straße zur Auffahrt Stellingen.
Auch die Abfahrt Bahrenfeld ist für den nach Süden fahrenden Verkehr gesperrt. Die Autos werden zur Abfahrt Othmarschen umgeleitet.
Mit Stau und zähflüssigem Verkehr muss ab der Anschlussstelle Volsapark bis in die angrenzenden Statdtstraßen gerechnet werden.
nicht endgültig terminiert.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.