Reichspogromnacht: Gedenken und Diskussion

Wann? 09.11.2013 16:30 Uhr

Wo? Grindelallee, Grindelallee, 20146 Hamburg DE
Kerzen an Stolpersteinen: Eine Anwohnerinitiative im Grindelviertel ruft zum Gedenken an ermordete und verschleppte Juden auf. (Foto: pr)
Hamburg: Grindelallee |

Veranstaltungen in Eimsbüttel zum 75. Jahrestag – eine Auswahl

Synagogen und jüdische Geschäfte wurden verwüstet, zerstört, geplündert: Am 9. November 1938 gingen die Nationalsozialisten zu neuen Attacken gegen die jüdische Bevölkerung über. Die organisierten Pogrome vor 75 Jahren waren ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Vernichtungspolitik der Nazis. Anlässlich des 75. Jahrestags gibt es in Eimsbüttel Gedenkveranstaltungen.
Im Grindelviertel, dem einstigen und neuen Mittelpunkt jüdischen Lebens in Hamburg, ruft eine Anwohnerinitiative für Sonnabend, 9. November, zum Gedenken auf. Der Fotograf Amos Schliack hat gemeinsam mit Freunden die Aktion „Grindel leuchtet“ ins Leben gerufen. An Stolpersteinen, die an ermordete oder verschleppte jüdische Nachbarn erinnern, sollen Bewohner mit Kerzen und Windlichtern der Verfolgten gedenken. Die Aktion soll um 16.30 Uhr beginnen.
Die Jüdische Gemeinde Hamburg lädt am Abend zur „langen Nacht des Lernens“ in die Synagoge, Hohe Weide 34, ein. Eröffnet wird der Abend von Rabbiner Shlomo Bistritzky und Vorstandsmitglied Roy Naor mit einem Vortrag: „Das Volk des Buches – warum Juden lernen“. Um 22 Uhr wird der Dokumentarfilm „Das Schweigen der Quandts“ gezeigt, der die NS-Vergangenheit der BMW-Dynastie Quandt thematisiert. Autor Eric Fiedler ist zu Gast und wird mit dem Publikum diskutieren.
Ab 23.30 Uhr widmet sich eine Talkrunde dem Thema „Jüdische Identität in Deutschland“. Rabbiner Bistritzky: „Wir möchten besonders auch mit externen Persönlichkeiten Eindrücke, Meinungen und Visionen austauschen. Aus der Gemeinde werden Vertreter unterschiedlicher Generationen an der Diskussion teilnehmen.“ Die Veranstaltung soll eine Brücke schlagen zwischen Vergangenheit und Zukunft.
Einlass in die Synagoge ist ab 21 Uhr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.